gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herbstliches Bratwurstgulasch mit Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.10.2019



Zutaten

für
300 g Hokkaidokürbis(se), geputzt gewogen
1 Paprikaschote(n), grün
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
350 g Bratwürste
2 EL Pflanzenöl
150 ml Brühe
300 g Tomaten, stückige, aus der Dose
100 ml Paprikasauce (Zigeunersoße)
Zucker
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Currypulver
1 EL Crème fraîche oder Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Kürbis würfeln. Von der Paprikaschote Kerne und Strunk entfernen, die Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Bratwurst in Scheiben schneiden.

Die Bratwurstscheiben im heißen Öl in einem Topf braten. Dann herausnehmen und zur Seite stellen.

Im verbliebenen Bratfett die Kürbiswürfel anbraten. Nach 5 Minuten die Paprika-, Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazugeben und kurz mitbraten. Mit Brühe aufgießen, dann die gehackten Tomaten und die Zigeunersoße dazugeben. Umrühren und mit Deckel bei kleiner Hitze schmoren lassen, bis der Kürbis weich ist. Mit Zucker, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Currypulver würzen. Die Bratwurststücke wieder dazugeben und erwärmen. Zum Schluss noch mit der Crème fraîche oder dem Schmand abrunden.

Dazu passen am besten Spätzle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.