Creme
Dessert
Frucht
gekocht
Kinder
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel-Pudding

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.11.2019



Zutaten

für
400 ml Apfelsaft
100 ml Milch
45 g Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker, optional
1 TL Vanillepaste oder 1 Vanilleschote
5 EL Apfelmus
etwas Zimtpulver, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Zuerst werden Apfelsaft und Milch in einem Gefäß mit dem Schneebesen ordentlich verrührt. Jetzt werden einige Esslöffel der Flüssigkeit in einem kleinen Behälter mit der Speisestärke zu einer glatten, dickflüssigen Masse verrührt. Die Masse sollte nicht zu fest sein. Anschließend werden Vanillepaste (oder das Mark der Vanilleschote), Zimt und Zucker hinzugegeben und untergerührt. Diese Flüssigkeit wird in einem Topf auf höchster Stufe erhitzt und zum Kochen gebracht.

Wenn der Inhalt des Topfes am Kochen ist, wird die Masse mit der Speisestärke hinzugegeben und zügig untergerührt, damit die Masse gleichmäßig andicken kann. Der Topf wird vom Herd genommen und dieser wird ausgeschaltet.

Nun werden 5 EL Apfelmus gleichmäßig unter den Pudding gerührt und der Pudding kann in Sturzformen gegeben oder verschlossen gelagert werden. Wenn er abgekühlt ist, kann er auch im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Es dauert nicht allzu lange, bis der Pudding fest wird, deswegen reicht es, ihn ca. 1 Stunde abkühlen zu lassen. Eine längere Zeit schadet aber auch nicht.

Zuletzt wird der Pudding gestürzt und/oder nach Wunsch mit Äpfeln, Zimt, Vanillesauce, Apfelmus, Puderzucker oder Ähnlichem garniert und serviert.

Dieses Rezept kann nach Belieben variiert und abgeändert werden, z. B. kann man etwas weniger Speisestärke verwenden, wenn man den Pudding nicht ganz so fest haben möchte, oder mit den Zutaten experimentieren und beispielsweise das Verhältnis von Milch und Apfelsaft verändern. Am liebsten verwende ich trüben Apfelsaft, aber auch das ist jedem selbst überlassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach, schnell und lecker ein tolles Dessert Danke für das Rezept LG patty

27.11.2019 20:35
Antworten
1208stef

Der Pudding ist ein Traum! So herrlich frisch!

21.11.2019 12:04
Antworten