Haselnußmakronen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.03.2002



Zutaten

für
3 Eiweiß
250 g Zucker
350 g Haselnüsse, gemahlen
kleine Oblaten
Haselnüsse, ganze, zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Eiweiß sehr steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und einige Zeit weiter schlagen. Anschließend die gemahlene Nüsse untermischen.
Mit der gezuckerten Hand kleine Kugeln formen, etwas flach drücken, auf Oblaten setzen und mit einer ganzen Nuss verzieren.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze (140 °C Umluft) 20 - 25 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bebberle

Hallo horsch, rollen liesen sie sich nicht, dafür setzte ich sie mit 2 Teelöffel auf's Blech. Es wurden 45 Stück feine Makronen. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

27.11.2021 12:24
Antworten
nele2006_1

Kann man anstatt der Haselnüsse auch Kokosraspeln nehmen und somit Kokosmakronen machen? 🙈

09.01.2021 19:33
Antworten
weißnich

Sehr, sehr lecker. Da ich große Schwierigkeiten beim Formen hatte, habe ich mir einen "Makronenformer" gekauft, welcher tatsächlich auch super funktioniert :))

19.12.2020 16:15
Antworten
stefanie276

Mit diesem Rezept sind mir Haselnuss-Makronen endlich mal gelungen. Bisher wurden sie immer zu hart bei mir. Habe den Rat von "Wildkirsche91" beherzigt und einen Löffel Quark untergerührt. Super! Außen knusprig, innen saftig. Übrigens: die Makronen vor dem Backen einfach eine Stunde stehen lassen. Dann trocken sie an und zerfließen beim Backen nicht.

02.12.2020 13:38
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, ja, der Ofen wird vorgeheizt. Steht jetzt auch im Rezept. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

14.11.2020 11:29
Antworten
kangoo

Hallo Horsch hab deine Makronen auch mal gebacken und dabei Zucker genommen. Sind super geworden und schmeckten noch besser. Ich hab allerdings noch eine prise Zimt und den abrieb einer Zitrone hinzugefügt. Nicht Böse sein, dass ich dein Rezept verunstalte :-)) Grüße von Kangoo Ps Foto folgt noch

12.12.2004 22:48
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo horsch, habe deine Makronen für meine Wichtelkekse gebacken. Sie sind super lecker. Vielen Dank für dein Rezept. LG Marie

03.12.2004 09:53
Antworten
Hans60

Hallo Habe auch gesiebten Puderzucker genommen MfG Hans

14.08.2004 08:47
Antworten
Adriana

Hallo die Makronen sind echt gut. Habe auch statt Zucker Puderzucker verwendet. Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent. Gruß Adriana

25.11.2003 17:05
Antworten
Supermaus

hmmm, sehr lecker! Empfehlenswert (habe allerdings statt Zucker -> Puderzucker genommen).

04.12.2002 08:31
Antworten