Gemüse
Hauptspeise
Europa
Auflauf
Griechenland
Party
Schwein
Käse
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Gyros in Metaxasoße

wie vom Lieblingsgriechen

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.10.2019



Zutaten

für
1 kg Schweinefleisch

Für die Marinade:

1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
50 ml Olivenöl
2 TL Thymian
3 TL Oregano
Paprikapulver, edelsüß
Koriander
Rosmarin
Chiliflocken
Kreuzkümmelpulver

Für den Guss:

400 g Crème fraîche
200 ml Sahne
75 ml Metaxa
2 EL Ajvar, scharf
2 EL Tomatenmark

Außerdem:

1 Paprikaschote(n), rot
150 g Champignons, frisch oder TK
200 g Emmentaler, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Das Fleisch zu Geschnetzeltem und die Zwiebel in Streifen schneiden. Aus den Zutaten eine Marinade herstellen. Alles gut mit dem Fleisch verrühren und min. 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Paprikaschote in feine Würfel und die Champignons in Scheiben schneiden. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Champignons und Paprika darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das marinierte Fleisch portionsweise in die Pfanne geben und 3 - 4 Minuten von allen Seiten scharf anbraten. Das Gemüse hinzufügen und alles miteinander vermengen. Anschließend alles aus der Pfanne heben, in einer Auflaufform verteilen und zur Seite stellen.

Die Pfanne samt Bratensatz bei mittlerer Hitze zurück auf den Herd stellen. Das Tomatenmark und Ajvar in die Pfanne geben und ca. 1 Minute unter Rühren darin anrösten. Alles mit Metaxa ablöschen, gut verrühren und den Metaxa nahezu komplett verkochen lassen. Die Sahne und die Crème fraîche hinzugeben und aufkochen.

Die heiße Metaxasauce über das Fleisch gießen, mit geriebenem Käse bestreuen und ca. 20 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gorgonzolabraut28

Würde das Gericht gerne ausprobieren. Aber ohne Alkohol.Durch was kann ich den Metaxa ersetzen? Liebe Grüße Ulrike

29.11.2019 08:34
Antworten
sschlumpfine

Hallo Ulrike, ich würde ihn dann einfacch weg lassen oder, wenn es nicht flüssig genug ist, einfach Wasser nehmen. Nur "Gyros in Metaxasoße" ist es dann natürlich nicht mehr, den kann man nicht alkoholfrei ersetzen. Der Alkohol verkocht aber während des Garens sowieso, nur der Geschmack bleibt. LG sschlumpfine

29.11.2019 15:25
Antworten
Eistee

Hallo! Ich habe das Rezept ausprobiert. Ich mache alles ohne Alkohol, da meine kleinen Kinder mit essen. Für dieses Rezept stand ich vor 2 Pfannen, mit und ohne Alkohol zubereitet. Ich fand, beide Soßen hatten was, aber die Metaxasoße war wirklich sehr gut. Mein Mann war total begeistert. Dazu gab es Pommes. Vielen Dank für das tolle Rezept! Wir werden es wiederholen.

28.11.2019 09:26
Antworten
Eistee

Kleiner Nachtrag, wir haben am nächsten Tag das Gyros im Topf mit etwas Wasser aufgewärmt. Das Fleisch war butterzart und die Soße ist rein gezogen, es hat sogar noch besser geschmeckt als am ersten Tag. Das Rezept ist damit auf meiner Liste für feiern gelandet, wo ich vorkoche und für die Feier aufwärme. Perfekt, einfach toll. Vielen Dank!

29.11.2019 13:13
Antworten
sschlumpfine

Danke für den Hinweis,wir hatten noch keine Reste, aber das teste ich auch auf alle Fälle. LG sschlumpfine

29.11.2019 15:26
Antworten
leeni2507

Hallo! Das ist super lecker! Vielen Dank fuer das Rezept. Liebe Gruesse leeni2507

06.11.2019 04:53
Antworten
noveli

Hallo tolles Rezept schmeckt nach mehr, von uns volle Punktezahl. Lg. Noveli

04.11.2019 20:13
Antworten
sschlumpfine

Danke :-)

13.11.2019 15:10
Antworten
badegast1

Hallo, heute gab es hier den leckeren Auflauf. Ich habe allerdings Huhn genommen. Der Auflauf ist super vorzubereiten und sehr lecker. Allerdings finde ich die Flüssigkeitsmenge zu viel. Ich habe schon nur 100ml Sahne genommen, würde aber das nächste Mal die Creme fraiche- Menge auch halbieren. Dazu gab es bei uns Ofenpommes und Süßkartoffelpommes. Vielen Dank für das schöne Rezept. 5***** von der ganzen Familie LG Badegast

01.11.2019 14:07
Antworten
sschlumpfine

Danke, es freut mich, dass es geschmeckt hat. Als Soßenfan kann es für mich nie genug sein ;-) LG

13.11.2019 15:10
Antworten