Asien
Eintopf
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süß-sauer-scharfe Linsensuppe mit geräuchertem Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.10.2019



Zutaten

für
100 g Tellerlinsen, getrocknet
500 ml Kokoswasser (Asiashop, Getränke)
1 EL Reisweinessig, schwarz (z.B. von Narcissus)
1 EL Rotweinessig, mild
8 kleine Zwiebel(n), rot
100 g Schinkenwürfel, geräuchert
2 EL Sonnenblumenöl
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
2 kleine Chilischote(n), grün, (cabe rawit hijau)
1 große Kartoffeln, festkochend
80 g Karotte(n)
2 EL, gehäuft Kailan (Chinesischer Brokkoli), frisch oder TK
2 Lorbeerblätter
4 Gewürznelke(n)
8 cm Zimtstange(n)
2 EL Zucker
2 EL Reiswein (Arak Masak)
50 g Kokosmilch, cremig (24% Fett)

Zum Abschmecken:

n. B. Hühnerbrühe (Kraftbouillon)

Zum Garnieren:

Schinkenwürfel (s. Zubereitung)
n. B. Blüten (Kailanblüten)
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Die Linsen waschen und trocken schütteln. In eine Schale mit so viel vom Kokoswasser geben, dass sie gut vom Kokoswasser bedeckt werden. Über Nacht bei Zimmertemperatur quellen lassen, eventuell Kokoswasser nachgießen.

Die Linsen samt ihrer Einweichbrühe in einen 2-Liter Kochtopf (mit Deckel) geben. Das restliche Kokoswasser zusammen mit dem Reisweinessig und Rotweinessig zufügen.

Die Zwiebelchen an beiden Enden kappen, schälen und grob zerkleinern. Zusammen mit 80 g der Schinkenwürfel mit dem Sonnenblumenöl braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Alles zusammen zu den Linsen geben. Die restlichen Schinkenwürfel zum Garnieren verwenden.

Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und in quer in dünne Scheiben hobeln. Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen. Die Kartoffel waschen, schälen, längs halbieren, die Hälften längs halbieren und quer vierteln. Eine kleine Karotte an beiden Enden kappen, schälen, und quer in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Größere Scheiben halbieren.

Den frischen Kai-lan waschen, die Blätter vom Stängel abtrennen. Den im unteren Teil holzigen Stängel oberhalb des 1. Blattes abtrennen und verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen, dabei die Blätter längs halbieren. Die Blattstiele und den Stängel quer in dünne Röllchen schneiden. Die Blätter klein schneiden. Nicht gebrauchte Ware tieffrieren. TK-Ware abmessen und auftauen.

Die Linsen zum Köcheln bringen und alle Zutaten von Knoblauch bis Kai-Lan-Stängel zufügen unterrühren. Die Gewürze und den Zucker zufügen, untermengen und 30 Minuten mit Deckel köcheln lassen.

Die Kokosmilch mit dem Reiswein mischen und der Linsensuppe zufügen. Die Zimtstange und die Nelken entfernen. Die Suppe mit Hühner-Kraftbouillon abschmecken. Die fertige Linsensuppe auf Servierschalen verteilen, garnieren und gut warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.