Nudelpfanne mit Kai-Lan und Shimeji-Pilzen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein ganz besonderes Pfannengericht, das upside-down serviert wird.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.10.2019



Zutaten

für
120 g chinesische Eiernudeln aus Weizenmehl
300 g Wasser
6 g Hühnerbrühe (Kraftbouillon)

Zutaten für die Basis

8 kleine Zwiebel(n), rot
3 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
10 g Ingwerfäden, frisch oder TK
1 kleiner Chilischote(n), grün
2 EL Sonnenblumenöl

Zutaten für die Zwischenlagen

125 g Gouda, mittelalt
125 g Mozzarella, fest

Zutaten für die Kailan-Schicht

500 g Kailan (Chinesischer Brokkoli), frisch
8 EL Hühnerbrühe von den Nudeln
3 EL Kokosmilch, cremig (24% Fett)
2 Prise(n) Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 Prise(n) Macispulver, ersatzweise frisch geriebene Muskatnuss
1 EL Madeira (Likörwein)

Zutaten für die Pilzschicht

150 g Shimeji-Pilze, frisch, weißkappig, (ersatzweise weiße Champignons)
6 EL Hühnerbrühe vom Kailan
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
2 EL Schnittsellerieblätter, frisch oder TK

Zum Garnieren:

n. B. Tomatenscheiben
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zutaten für die einzelnen Schichten vorbereiten, soweit sie vorhanden sind. In einer maximal 24-er Pfanne die einzelnen Schichten einbringen, beginnend mit der Basis. Zunächst für die Zwischenlagen die beiden Käse grob raspeln.

Alle festen Zutaten für die Basis klein würfeln und mit dem Öl glasig anschwitzen. Die Pfanne mit Inhalt beiseite stellen.

Das Wasser erhitzen, die Hühnerbrühe zugeben und das Wasser zum Kochen bringen. Die Weizennudeln zugeben und maximal 90 Sekunden kochen. Abseihen und im Sieb auflockern. Die Nudeln und die Brühe behalten. Die Hälfte der Nudeln über die Basis in der Pfanne geben. Mit der Hälfte des Käses als Zwischenlage bedecken.

Den frischen Kai-Lan waschen, die Blätter vom Stängel abtrennen. Den im unteren Teil holzigen Stängel 2 – 4 cm oberhalb des 1. Blattes abtrennen und verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen, dabei die Blätter längs halbieren. Die Blattstiele und die Stängel quer in dünne Röllchen schneiden. Die Blätter längs und quer halbieren. Blätter bereit halten und Stielröllchen tieffrieren. TK-Ware abmessen und auftauen. Die Blätter mit 8 EL der Nudelbrühe in einen 2-Liter Topf geben und köcheln, bis die Blätter zusammenfallen. Die restlichen Zutaten zufügen und 1 Minute köcheln lassen. Die Blätter abseihen und auf die Zwischenlage in der Pfanne schichten. Die Brühe behalten.

Die restlichen Nudeln über die Kai-Lan-Blätter geben und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Von den frischen Pilzen am unteren Ende 2 – 3 cm (Myzel + Substrat) abschneiden und die Pilze in ca. 1 cm große Stücke zerteilen. Mit 4 EL Kai-Lan-Brühe in einem Topf 4 Minuten köcheln lassen, dann mit den restlichen Zutaten abschmecken. Mit der Brühe auf den Nudeln verteilen.

Die Nudelpfanne mit Deckel 2 Minuten köcheln lassen. Inzwischen die Zutaten für die Dekoration zubereiten.

Die Pfanne vom Herd nehmen, den Deckel mit einem hinreichend großem Servierteller ersetzen. Den Inhalt der Pfanne in den Teller upside-down übergeben.

Den Auflauf garnieren und servieren. Guten Appetit!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.