fettarm
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Reis
Schmoren
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßkartoffel-Kichererbsen-Ragout auf Orangenbulgur

orientalisch, fruchtig, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.10.2019



Zutaten

für
3 große Süßkartoffel(n)
2 Gläser Kichererbsen, ca. 700 g
2 Zwiebel(n)
1 Dose Tomaten, stückige
1 Dose Kokosmilch
2 TL Ras el Hanout
1 Limette(n)
250 g Bulgur
600 ml Gemüsebrühe
1 Bio-Orange(n)
2 TL Currypulver
1 TL Zimtpulver
100 g Mandelblättchen
Salz
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Die Limette auspressen. Die Kichererbsen abtropfen lassen.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln hineingeben und glasig anschwitzen. Dann die Süßkartoffeln hinzugeben und unter Rühren 5 Minuten braten. Nun die Tomaten hinzufügen und gut umrühren, danach die Kokosmilch angießen, das Ras el Hanout einstreuen und alles gut verrühren, aufkochen und 5 Minuten kochen lassen.

Dann die Kichererbsen hinzufügen, umrühren und das Ragout mit Salz abschmecken. Mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind. Ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit den Bulgur mit Curry und Zimt vermischen und in eine Pfanne geben. Die Gemüsebrühe angießen und aufkochen. Danach bei sehr geringer Hitze 10 Minuten ausquellen lassen.

Die Orange gut abspülen und die Schale abreiben. Dann die Orange auspressen. Nach 10 Minuten den Bulgur vom Feuer ziehen und Orangenschale und -saft hinzufügen, gut umrühren und bis zum Servieren ohne Hitze weiter quellen lassen.

Die Mandeln ohne Fett in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten.

Am Ende der Garzeit den Limettensaft in das Ragout geben und evtl. noch einmal mit Salz abschmecken.

Den Bulgur mit einer Gabel auflockern und als Nest auf Tellern anrichten, das Ragout in die Mitte geben und mit den Mandelblättchen bestreut servieren.

Als Getränk passt Yogi Tee hervorragend dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.