gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis-Sugo auf Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 27.09.2019



Zutaten

für
500 g Hokkaidokürbis(se)
200 g Zucchini in kleinen Würfeln
600 g Cocktailtomaten, geviertelt
1 Bund Lauchzwiebel(n), in groben Ringen
1 Zwiebel(n), gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
½ TL Zimtpulver
150 ml Gemüsebrühe
1 Handvoll Basilikumblätter, in feinen Streifen
80 g Parmesan, gerieben
400 g Spaghetti
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kürbis halbieren und vierteln, mit einem Löffel die Kerne herausschaben und in 1 - 2 cm große Würfel schneiden.

Öl in einer großen Pfanne oder einem Bräter erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch bei milder Hitze anbraten. Kürbis, Zucchini, Lauchzwiebeln und Tomaten zufügen und ca. 3 Min. unter Rühren ebenfalls anbraten. Mit Zimt bestäuben und die Brühe angießen. Das Gemüse zugedeckt 10 Min. schmoren lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, das Basilikum unterheben.

Spaghetti in reichlich Salzwasser kochen, durch ein Sieb abgießen. Mit dem Sugo in tiefen Tellern anrichten und mit reichlich Parmesan bestreuen.

Tipp: Wer möchte, kann auch gleich die Spaghetti in der Pfanne mit dem Sugo vermengen und dann anrichten. Ich bevorzuge erstere Variante.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.