Biskuit mit Keksboden für Obstkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.08.2005 2151 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

150 g Mehl
100 g Butter
50 g Puderzucker
3 Tropfen Aroma (Backöl Zitrone)

Für den Biskuitboden:

2 Ei(er)
60 g Zucker
60 g Mehl
Obst, nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
2151
Eiweiß
37,00 g
Fett
98,80 g
Kohlenhydr.
275,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Mürbteigboden das Mehl mit der Butter, dem Zucker und dem Zitronenöl verkneten. Den Teig in einer Springform ausrollen (das geht am besten mit einem kleinen Teigroller). Sollte man eine „bodenlose“ Backform verwenden, dann wird der Teig auf einer Dauerbackfolie ausgerollt und mit der Form ausgestochen. Den Mürbteigboden ein paar Mal mit einer Gabel einstechen und bei 200°C 5 min vorbacken.
Inzwischen die Eier trennen, das Eiweiß leicht steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und zu einem festen Schnee schlagen. Die Eigelbe unterrühren und das Mehl mit einem Schneebesen unterheben. Den Biskuitteig in die Springform mit dem vorgebackenen Mürbteigboden füllen und glatt streichen, das geht am besten mit einer Tortenschaufel. Nochmals ca. 12-15 min backen.
Wenn der Boden abgekühlt ist, kann man noch in der Springform das gewünschte Obst auflegen und mit Tortenguss versehen.
Erst wenn der Guss ausgekühlt und fest ist, wird der Kuchen aus der Form gelöst und kann nach Wunsch am Rand mit Sahne und evtl. Nüssen verziert werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brathendl

Super Rezept ! hab gleich ein ganzes Blech gemacht! Doppelte Menge Mürbteig und Biskuit aus 5 Eiern hergestellt! zwischen vorgebackenem Mürbteig und Biskuit hab ich noch dünn eine säuerliche Marmelade gestrichen . Sehr sehr gut !

16.05.2018 20:20
Antworten
Goerti

Hallo! Für einen Himbeerkuchen habe ich deinen Boden gebacken. ABER für den Mürbeteig habe ich kein Aroma genommen und in den Bikuitteig kamen noch je 2 EL Wasser und Öl. Außerdem habe ich den Teig von 3 Eiern gemacht, da ich eine 28er Form verwendet habe. Mit dem Biskuit war der Boden noch 20 Minuten im Ofen. Es hat alles gepasst und der Boden wurde super. Echt eine tolle Idee, beide Böden in einem zu backen und geschmeckt hat es klasse. Vielen Dank für die Idee. Grüße Goerti

23.08.2017 09:01
Antworten
Strawächter

ich habe alles nach Rezept gemacht. Das mit dem Eiweiß klappte auch prima. Nun habe ich leider zwei Böden, welche sich nicht verbunden haben. noch dazu ist der untere nicht durch. schade...

22.06.2017 17:49
Antworten
miribriel

Hallo Sivi, Ich habe eine Frage: Wie groß ist denn deine Springform? Liebe Grüße, Miriam

16.06.2017 09:05
Antworten
miribriel

Frage hat sich erledigt. Ich habe den Boden mit einer 22er-Form gemacht, und es hat gut gepasst.

20.06.2017 15:15
Antworten
Sivi

Hallo Sumsi, um einen richtig schönen, lockeren Biskuit zu bekommen, musst du das Eiweiß schon richtig steif schlagen. (Eben so, wie es im Rezept steht: "...zu einem FESTEN Schnee schlagen...") Es muss so fest sein, dass man die Schüssel umdrehen kann und der Eischnee fällt nicht raus! Erst dann werden die Eigelbe untergezogen und das Mehl daruntergehoben. Dann aber nicht mehr fest rühren, sondern wirklich nur noch mit dem Schneebesen unterheben. Dann sollte es eigentlich klappen. Probiers doch einfach noch einmal! Liebe Grüße Sivi

24.08.2005 08:47
Antworten
anndi

da stand allerdings " das Eiweiß leicht steif schlagen".. vielleicht lag es ja daran

10.05.2013 01:40
Antworten
Summsii

hm. ich hab dein leckeres kuchen bild mal unter die lupe genommen. mein boden war nicht mal halb so hoch wie deiner!! ich denke, dann wird es wohl doch an dem biskuitteig gelegen haben. zugegebener maßen war das mein 1. biskuit versuch *g vielleicht hab ich dieses blöde steif schlagen immer noch nicht so recht hinbekommen.. kann es denn daran liegen? irgendwie ist ein teig ja nicht aufgegangen.

20.08.2005 21:34
Antworten
Sivi

Hallo Sumsi, sicherlich ist irgendwo ein Fehler passiert. Bei mir war der Boden bisher immer sehr locker (außer dem Keks, der war natürlich knusprig... *g*) Wir finden schon raus, an was es gelegen hat! Liebe Grüße Sivi

20.08.2005 20:05
Antworten
Summsii

mein boden war steinhart.. :( ich habe mich eigtl streng ans rezept gehalten. und sogar das steifschlagen hat geklappt.. mit dem ich manchmal so schwer tue. ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe.. aber die pfirsiche waren das einzig leckere an meinem obstkuchen :( schnief.

20.08.2005 17:43
Antworten