Rottis Reis-Hackfleisch-Gemüsepfanne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gesund, vielseitig, einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.10.2019



Zutaten

für
400 g Rinderhackfleisch, bio
n. B. Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharfes
3 TL Currypaste, scharfe
2 EL, gehäuft Tomatenmark
2 EL Sojasauce
1 große Zwiebel(n), klein geschnitten
1 große Möhre(n), klein geschnitten
200 ml Wasser
500 g Brokkoli, TK, wahlweise auch frisch
1 Zucchino, klein geschnitten
1 große Paprikaschote(n)
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
250 g Reis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst das Hackfleisch in einem Wok in etwas Öl auf mittlerer Stufe anbraten, bis es durch ist. Das Hackfleisch dann nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen (ich empfehle 2 - 3 Prisen Salz, etwas Pfeffer und scharfes Paprikapulver).

Nun die Currypaste, das Tomatenmark und die Sojasauce hinzufügen und alles gut vermengen.

Anschließend den Pfanneninhalt etwas zur Seite des Woks (oder der Pfanne) schieben und die klein geschnittenen Zwiebeln hinzugeben. Warten, bis die Zwiebeln glasig sind.

Den Pfanneninhalt wieder vermengen, zur Seite schieben und die klein geschnittenen Möhren sowie 200 ml Wasser hinzufügen. Die Temperatur des Herdes etwas runterstellen und einen Deckel auf den Wok legen. Die Möhren so unter gelegentlichem Umrühren ca. 5 Minuten garen.

Dann den gefrorenen Brokkoli, den klein geschnittenen Zucchino sowie die klein geschnittene Paprikaschote mit in den Wok geben. Alles gut verrühren und auf niedriger Stufe bei geschlossenem Topf weiter garen, gelegentlich dabei umrühren.

Kurz vor Erreichen der Bissfestigkeit eine abgetropfte Dose Mais sowie eine Dose Kidneybohnen samt Flüssigkeit mit in den Wok geben.

In der Zwischenzeit den Reis nach Packungsanweisung garen.

Am Ende das Wokgericht nochmal abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

riehl_rotti

Danke dir, für deinen netten Kommentar. Gemüsetechnisch kann man sich hier natürlich austoben, wie es einem am besten schmeckt :)

13.12.2019 13:08
Antworten
Mini_kocht_gerne

Halli Hallo Hallöchen ihr lieben Habe das Rezept am Freitagabend, beim Rumstöbern entdeckt und Heute gleich mal ausprobiert. Allerdings habe ich 3 Zutaten ausgetauscht. Anstatt Zucchini, habe ich Porree genommen und anstelle von Brokkoli, Blumenkohl verwendet. Die Currypaste weggelassen und dafür einen Schuss Sweet Chilisauce ran. Manno man... Wirklich SUPER LECKER 🤤 Mein Mann hatte bissl Probleme, da er absolut kein Gemüsefan is, aber es war mal was anderes und ich esse Gemüse wahnsinnig gern 🤗 Also ich kann die Hackfleisch - Gemüsepfanne nur empfehlen. Oder wie mein Mann sagte: ,,Chili con Carne für Arme." 😂

20.10.2019 14:02
Antworten