Kürbis-Apfelkuchen mit Frosting und karamellisierten Apfelschnitzen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.09.2019



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Kürbisfleisch
150 g Apfel
150 g Butter
150 g Zucker, braun
4 Ei(er)
100 g Haselnüsse, gemahlen
230 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Zimtpulver
20 g Butter, weiche

Für das Frosting:

20 g Kokosfett, z. B. von Palmin
80 g Frischkäse
190 g Puderzucker
1 EL Butter

Für die Dekoration: (Apfeldeko)

2 EL Zucker
1 Apfel
etwas Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Ofen vorheizen und Butter und Fett aus dem Kühlschrank holen, damit sie schonmal Zimmertemperatur annehmen können.

Teig:
Den Kürbis in kleine Stücke schneiden, die Äpfel schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Mit einer Küchenmaschine oder einer Raspel Kürbis und Äpfel kurz pürieren, bzw. raspeln. Bei Seite stellen.
Butter und Zucker mixen, die Eier unterschlagen. Haselnüsse, Mehl, Backpulver und Zimt untermixen. Zum Schluss die Kürbis-Apfel-Mischung unterrühren.
Den Teig in eine gefettete Springform geben. Im Ofen bei 175° Grad (Ober/Unterhitze) ca. 45 Minuten backen.

Frosting:
In der Zwischenzeit das Frosting zubereiten. Dafür Butter und Fett mit Frischkäse mixen. Den Puderzucker am besten sieben und dann langsam in die Masse einrieseln lassen. Alles verschlagen, bis ein festes Frosting entstanden ist. Ist das Frosting zu flüssig, einfach noch etwas Puderzucker hinzufügen.
Mit dem Frosting den Kuchen bestreichen.

Apfeldeko:
Apfel in nicht all zu dünne Schnitze schneiden. Der Apfel muss nicht geschält werden. In einer Pfanne Butter schmelzen und Zucker dazugeben. Dann die Apfelschnitze hineingeben und unter stetigem Rühren karamellisieren lassen. Danach auf Backpapier legen und abkühlen lassen.

Vor dem Servieren die Schnitze auf den Kuchen legen und noch ein wenig Zimt drüber streuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.