Deutschland
Einlagen
Europa
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwäbische Kartoffelsuppe mit Wienerle

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.09.2019



Zutaten

für
500 g Kartoffeln, mehligkochend
200 g Karotte(n)
1 Zwiebel(n)
30 g Butter
5 Stängel Petersilie
2 EL, gestr. Mehl
1 ½ Liter Fleischbrühe
n. B. Salz und Pfeffer
1 Msp. Muskatnuss, frisch gerieben
2 Scheibe/n Toastbrot
2 Paar Wiener Würstchen
etwas Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Kartoffeln und Karotten schälen, waschen und grob würfeln. Zwiebel schälen und würfeln. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. 1 EL Petersilie beiseite stellen für die Garnitur.

Butter im Topf erhitzen Zwiebel und restliche Petersile anschwitzen. Kartoffeln und Karotten dazugeben, mit Mehl bestäuben und kurz weiter dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, mit der Fleischbrühe ablöschen. Ca. 20 - 25 Minuten weich kochen. Mit dem Stabmixer pürieren.

Toastbrot in kleine Würfel schneiden und in etwas Butter rösten.

Wienerle in Stücke schneiden, zur Suppe geben und erwärmen. Mit Toastbrotwürfeln und Petersilie bestreuen und servieren.

Dazu kann man auch Rote Wurst oder Bockwurst nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.