Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßes Laugenkonfekt

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 17.10.2019



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Mehl
50 g Zucker
5 g Salz
100 g Milch, lauwarm
50 g Butter oder Margarine
15 g Frischhefe oder 1 Pck. Trockenhefe
1 Ei(er)

Für die Natronlauge:

50 g Natron
1 Liter Wasser

Außerdem: (zum Wälzen)

Butter
Zucker
Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 15 Minuten
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mit den übrigen Zutaten für den Teig in einer Küchenmaschine mit Knethaken oder von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig abgedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich ungefähr verdoppelt hat. Ich schalte kurz den Backofen auf 50°C und mache ihn dann wieder aus oder stelle die Schüssel mit dem Teig in ein heißes Wasserbad.

Den Teig zu ca. 2 - 3 cm dicken Würsten rollen und mit dem Teigschaber oder einem Messer kleine Stücke in der gewünschten Größe von diesen abtrennen. Man kann die Teiglinge nun kurz in den Kühlschrank oder noch besser in die Kühltruhe stellen. Sie bekommen in der Truhe innerhalb von 10 Minuten eine Haut, die die weitere Verarbeitung erleichtert und das Endergebnis optimiert.

Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

In einem kleinen Topf Wasser und Natron (ich verwende Kaisernatron) kurz aufkochen lassen und anschließend die Teiglinge für ca. 30 - 40 Sekunden darin baden. Mit einem Schaumlöffel herausheben, auf ein vorbereitetes Backblech legen und ca. 12 - 18 Minuten backen.

Das noch heiße Laugenkonfekt in Butter baden und anschließend in einer Zuckerzimtmischung wälzen.

Die Kombination von Laugengebäck und Süße klingt zwar ungewöhnlich, ist aber ein wahres Geschmackserlebnis mit Suchtpotential. Im ersten Moment war es für mich gewöhnungsbedürftig, im zweiten habe ich nach Nachschub gegriffen. Hat bislang jedem sehr gut geschmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.