Vegetarisch
Beilage
Dünsten
Gemüse
raffiniert oder preiswert
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hausgemachter Rahmspinat

frisch selbst zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.09.2019



Zutaten

für
750 g Spinat, frischer
1 Zwiebel(n)
1 EL Butter
2 TL Gewürzpaste aus dem Wunderkessel (aus der Datenbank)
1 Gewürznelke(n)
1 Lorbeerblatt
1 Spritzer Maggi, wer hat, stattdessen gerne gehacktes Liebstöckel
2 Steinpilze, getrocknet oder Steinpilzpulver
1 EL Petersilie, gehackt
Pfeffer
Muskat
Zucker
75 ml Kaffeesahne 10 %
1 TL Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Zunächst den Spinat putzen, gründlich waschen und trocken schleudern, danach fein schneiden. Ich lege dazu immer eine Handvoll zu einem Stapel zusammen, schneide diesen erst in Streifen und die dann noch einmal quer in kleine Stücke. Wie fein man es haben will, kann jeder selbst entscheiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Die Butter in einem weiten Topf zerlassen, die Zwiebel darin andünsten, mit ein paar EL Wasser ablöschen, unter Rühren weiter dünsten, bis das Wasser wieder verdampft ist. Den Vorgang noch 1- oder 2-mal wiederholen, die Zwiebel soll schon weich sein. Jetzt die Gewürzpaste hinzugeben und kurz mitdünsten. (Ersatzweise kann man auch gekörnte Gemüsebrühe nehmen, hier dann noch am ehesten Vegeta mit Gemüse, das schmeckt aber nicht annähernd so gut.) Jetzt nach und nach den Spinat dazugeben, zusammenfallen lassen und nachfüllen, bis alles im Topf ist. Die Gewürznelke und das Lorbeerblatt dazugeben, alles leicht pfeffern und einen Spritzer Maggi oder etwas gehacktes Liebstöckel unterrühren.

Die Steinpilze ganz fein schneiden oder mörsern und zusammen mit der Petersilie ebenfalls unterrühren. Unter gelegentlichem Rühren alles so lange auf kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist. Das Lorbeerblatt und die Nelke wieder herausfischen.

Die Sahne mit der Speisestärke glatt rühren und unter den Spinat rühren, aufkochen lassen und mit Pfeffer, Muskat, 1 - 2 Prisen Zucker und evtl. Salz abschmecken.

Dazu am besten ganz klassisch Rührei und Salzkartoffeln servieren.

Das Rezept für die Gewürzpaste:
https://www.chefkoch.de/rezepte/3240021482077576/Gewuerzpaste-aus-dem-Wunderkessel.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.