einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganes Kartoffelcurry

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.10.2019 290 kcal



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n), gehackt
½ große Zwiebel(n), gehackt
1 EL Tomatenmark
150 g Tomate(n)
400 g Kartoffel(n), gewürfelt
1 Dose Kokosmilch, ca. 400 ml
1 EL Currypulver
1 TL Kurkumapulver
1 TL Garam Masala
30 g Spinat
75 g Erbsen, frische oder TK
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Cayennepfeffer
n. B. Reis zum Servieren
etwas Fett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Dieses Rezept ist sehr variabel und damit eine gute Basis zum Abwandeln, um z.B. Reste zu verwerten. Ich habe es zum Beispiel bereits mit Kichererbsen, Zucchini, Paprika und Möhren zubereitet.

Knoblauch und Zwiebeln in einem Topf mit etwas Fett andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann Tomatenmark dazugeben und noch eine Minute weiter dünsten, gut verrühren.

Die frischen gehackten Tomaten vorsichtig dazugeben und ein paar Minuten köcheln lassen, zwischendurch umrühren.

Kartoffeln, Kokosmilch und Gewürze hinzugeben und alles aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich gekocht sind.

Zum Schluss Spinat und Erbsen hineinrühren und alles weiter köcheln lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Dazu gibt es bei mir immer Reis, aber es schmeckt auch ohne sehr gut.

CA. 290 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

L33ni

Ich liebe das Rezept, es macht Spaß weil es so variabel ist und schmeckt einfach himmlich, vielen Dank!

04.11.2019 19:13
Antworten
patty89

Hallo einfach, recht schnell und lecker zusammen mit Reis und einem Salat ganz toll Danke für das Rezept LG Patty

04.10.2019 06:44
Antworten