Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Käse
Nudeln
Pasta
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta con Gorgonzola, Piselli e Pomodoro - Pasta mit Gorgonzola, Erbsen und Tomaten

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.09.2019



Zutaten

für
500 g Pasta, nach Geschmack
400 g Zwiebel(n), milde, gehackt
400 g Erbsen, TK
400 g Tomate(n), in mundgerechten Stücken
200 g Gorgonzola, in Stücke geschnitten
100 g Schmelzkäse
3 EL Petersilie, gehackt
3 Knoblauchzehe(n), gepresst
3 EL Dinkelmehl
5 EL Olivenöl
2 TL Gemüsebrühepulver oder 3 EL frische Suppenpaste
400 ml Wasser, kochendes
n. B. Pfeffer
Tabasco
Muskatnuss, geriebene
evtl. Zitrone(n)
evtl. Reissirup
Chiliflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf in heißem Olivenöl anschwitzen, bis sie glasig bis gelblich sind. Das Brühpulver - oder besser frische Suppenpaste - kurz mit anschwitzen. Anschließend die Masse mit dem Mehl bestäuben und unter Rühren gleichmäßig anschwitzen. Mit dem kochenden Wasser unter Rühren aufgießen, sodass eine sämige Sauce entsteht.

Beide Käsesorten in der Sauce unter Rühren schmelzen lassen. Dann die TK-Erbsen hinzufügen und so lange erwärmen, bis die Sauce wieder gleichmäßig, aber leicht blubbert.

Zum Schluss die Tomaten hinzufügen und einige Minuten erwärmen und durchziehen lassen. Mit den Gewürzen nach Belieben abschmecken.

In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen.

Pasta und Sauce mit der frischen Petersilie angerichtet servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naomisan

Nur weil es italienisch klingt ist es das leider nicht!

18.11.2019 01:36
Antworten
JanoschArthur

Das freut mich sehr, danke für die positive Rückmeldung!

01.10.2019 14:29
Antworten
DaniPie

wirklich sehr gut und super beschrieben. danke! ich habe alles was scharf ist weg gelassen, damit war es sogar ganz leicht süß, sehr lecker!

27.09.2019 19:42
Antworten