Beilage
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
ReisGetreide
Salat
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Putenrouladen mit Chilireis und Chinakohsalat

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 06.09.2019



Zutaten

für

Für den Salat:

½ Chinakohl
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
5 EL Sojasauce
5 EL Weißweinessig
Chilipulver

Für die Rouladen:

100 g Frühlingszwiebel(n)
4 Putenschnitzel à ca. 160 g
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
75 g Doppelrahmfrischkäse
40 g Erdnüsse, in würziger Teighülle, z. B. NicNac's
3 EL Sesamöl, geröstet oder Erdnussöl
450 ml Gemüsebrühe
300 ml Geflügelbrühe
6 EL Sojasauce
100 g Erdnusscreme
1 Prise(n) Zucker

Für die Beilage:

200 g Basmatireis
1 Chilischote(n), rot

Zum Bestreuen:

6 Stiele Koriander
35 g Erdnüsse, in würziger Teighülle, z. B. NicNac's

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Für den Salat den Chinakohl putzen, waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und schräg in feine Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken.

Die Sojasauce mit Weißweinessig, gehackter Knoblauchzehe und Chilipulver verrühren. Das Dressing mit dem Gemüse in einer Salatschüssel gut verkneten und etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Für die Rouladen die Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und den weißen und den grünen Teil getrennt voneinander in feine Ringe schneiden.

Die Putenschnitzel abspülen, trocken tupfen, flach klopfen und salzen und pfeffern. Dann die Schnitzel gleichmäßig mit dem Frischkäse bestreichen, dabei rundherum einen knapp 1 cm breiten Rand frei lassen. Dann das in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebelgrün darüber verteilen und die Erdnüsse an jeweils einem Ende der Putenschnitzel verteilen. Anschließend die Putenschnitzel eng zu Rouladen aufrollen und fixieren.

In einer großen beschichteten Pfanne oder in einem weiten Bratentopf etwa 2 bis 3 EL geröstetes Sesamöl oder Erdnussöl erhitzen und die Rouladen darin rundherum kräftig anbraten. Dann das in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebelweiß zugeben, mit den Brühen ablöschen, aufkochen lassen und dann zugedeckt etwa 20 Minuten schmoren lassen.

Inzwischen den Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

Die Erdnüsse grob hacken. Den Koriander abbrausen, trocken schütteln und die Blätter grob hacken.

Die Rouladen aus der Pfanne bzw. Bratentopf nehmen und warm stellen. Etwa 5 bis 6 EL Sojasauce und die Erdnusscreme in den Sud rühren, aufkochen und dann etwa 4 Minuten köcheln lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

Die Chilischote abspülen, putzen und fein hacken.

Die Rouladen in die Sauce setzen und nochmals kurz erhitzen.

Den Reis abtropfen lassen und die gehackte Chilischote untermischen.

Die Rouladen nach Belieben aufschneiden und zusammen mit der Sauce und dem Chilireis auf Tellern anrichten. Das Gericht mit den gehackten Erdnüssen und dem gehackten Koriander bestreuen. Den Chinakohlsalat dazureichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.