Markklößchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.03.2002



Zutaten

für
2 Markknochen
1 Ei(er)
Salz
Paniermehl
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mark aus 2 Knochen lösen, erwärmen bis es sich aufgelöst hat, abkühlen lassen. Dann mit einem Ei schaumig rühren, mit Salz und Muskatnuß würzen. Anschließend mit Paniermehl verkneten bis man kleine Klößchen daraus formen kann. Wasser zum kochen bringen und einen Probekloß kochen, sollte er zerfallen noch etwas Paniermehl unterkneten. Die Markklößchen können gut eingefroren werden. Sie werden dann nur noch tiefgefroren in die heiße Brühe gegeben und einmal kurz die Brühe aufkochen lassen. Die Klöße schwimmen dann an der Oberfläche und sind fertig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

53859anja

Bei mir haben sie nur nach Paniermehl geschmeckt. Schade um das Ei.

07.01.2021 15:09
Antworten
schaech001

Hallo, obwohl es nicht meine ersten Markklößchen waren, hatte ich leichte Probleme, fielen in der Brühe auseinander....am Ende war dann sehr viel Paniermehl drin, schmecken aber sehr gut. Genauere Gewichtsangaben wären, vor allem für Anfänger, hilfreich. Liebe Grüße Christine

04.11.2020 16:43
Antworten
Mellimaus007

Für mich als Vegetarier schon etwas schwieriger herzustellen, aber was macht man nicht alles für seine Lieben ! Das Lob gebe ich weiter es war sehr lecker. Herzlichen Dank fürs Rezept Lg und schöne Weihnachten Mellimaus

15.12.2018 18:00
Antworten
-Lucky-7768

Ich benutze in diesem Fall immer gute Butter anstatt Mark vom Rind

23.12.2018 12:41
Antworten
-Monika-

Geschmacklich so gut, wie die Klöße von meiner Oma. Nur nach den angegebenen Zutaten zerfielen die Klöße, obwohl ich nach dem ersten noch etwas Paniermehl zugegeben habe. Noch mehr Paniermehl wäre nicht mehr feucht genug gewesen. Nach einer Zugabe von 2 EL Mehl haben sie dann gut gehalten und sind sehr lecker.

10.11.2018 16:32
Antworten
Andy38

Hallo, seit dem Skandal mit dem Rinderwahn verwende ich statt Mark Butter, im gleichen Verhältniss. Petesilie gebe ich auch noch dazu. Schmeckt genauso gut. LG Andrea

07.03.2006 12:32
Antworten
Chocolate-Kiwi

Bedenklich ist in diesem Zusammenhang nur das Rückenmark, welches glaube ich auch nichtmehr verkauft werden darf (?). Normales Knochenmark kann man nach wie vor verwenden.

19.01.2012 13:55
Antworten
alina1st

Hallo! Mein Vater hat heute Markßchen gemacht und dabei auch noch petersilie verwednet.... das verhältnis Mehl: Ei: Mark war sowieso ich we0ß bei ihm immer 1:1:1:- und er war serh begeistert vo n seinen markklößchchen :-) lg alina

26.02.2006 01:43
Antworten
mirakulix

...noch etwas gehackte Petersilie in die Masse...schmeckt auch gut und zieht schön aus....

24.03.2005 11:47
Antworten
Schlipskoch

Habs genauso gemacht und mir jetzt einige eingefroren. Sind gut geglückt! Danke! LG Schlipskoch

21.01.2005 19:45
Antworten