cross-cooking
Eintopf
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Pilze
Reis
Rind
Schwein
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herbstliche Hülsenfrüchtesuppe Crossover

Süd-Oldenburg trifft Japan - für den Schnellkochtopf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 20.09.2019 748 kcal



Zutaten

für
80 g Kichererbsen, getrocknet
80 g Bohnenkerne, getrocknet
80 g Berglinsen
80 g Graupen

Für die Suppe:

100 g Erbsen, TK
200 g Shiitake-Pilz(e), frische
6 m.-große Kartoffel(n)
200 g Sellerie
200 g Möhre(n)
1 große Zwiebel(n)
1 kleine Peperoni
2 Zehe/n Knoblauch
2 Lorbeerblätter
3 Nelke(n)
50 g Misopaste
50 g Sojasauce, light
2 TL Dashipulver
2 g Noriblätter, geröstet
6 Pinkelwürste und oder Kohlwurst
200 g Weißwein

Für die Hackfleischbällchen:

500 g Rinderhackfleisch, mager
1 Ei(er)
2 EL Paniermehl
1 TL, gestr. Oregano
1 TL, gestr. Thymian
1 kleine Zwiebel(n)
1 TL, gestr. Paprikapulver, geräuchert
n. B. Salz und Pfeffer
2 EL Kokosöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Hülsenfrüchte und Graupen einzeln 6 - 8 Std. in Wasser einweichen. Danach einzeln im Schnellkochtopf ohne Salz in frischem Wasser kochen. Bohne und Erbsen ca. 12. Min, Berglinsen und Graupen ca. 6 Min. Nach dem Kochen abgießen und bei Seite stellen.

Für die Suppe das Suppengemüse putzen und fein schneiden. Die Peperoni in Ringe schneiden. Je nach Schärfe mit oder ohne Kerne. Die Knoblauchzehen schälen und mit einem Messerrücken zerdrücken und klein schneiden. TK Erbsen antauen lassen. Shiitake je nach Größe etwas klein schneiden aber nicht waschen.

In einem 5 L Topf das Wurzelgemüse in Kokosöl anbraten. Der Topfboden soll braun werden. Mit Weißwein ablöschen und den Bratensatz lösen. Den Wein fast einkochen lassen. Jetzt mit 2 - 3 Liter Wasser auffüllen. Lorbeerblätter, Peperoni, Knoblauchzehen, Nelken, Misopaste, Dashiflocken, zerbröselte Noriblätter und Sojasauce dazugeben.

Danach Kartoffeln, Erbsen, Shiitake und Mettwürstchen in den Topf geben. Einmal aufkochen lassen und 10 Min. leicht weiter kochen lassen. Nach 10 Min. die vorgegarten Hülsenfrüchte und Graupen dazugeben. Nach Bedarf mit Wasser auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. Wieder aufkochen und weitere 10 - 15 Min leicht kochend zu Ende garen.

Parallel dazu aus dem Rinderhackfleisch und den restlichen Zutaten 12 Hackbällchen herstellen.
Diese in einer Pfanne mit Kokosöl rundherum an- und fertigbraten.

Wenn die Suppe fertig ist, in tiefe Teller 2 - 3 Hackbällchen geben, Wurst dazu legen und die Suppe oben draufgeben.

Achtung! Die Würstchen, Misopaste, Dashi, Nori und Sojasauce bringen viel Geschmack und Salz mit. Eventuell zunächst nur die halben Mengen der Würzmittel verwenden und später nach Belieben nachwürzen.

Das Gericht ist zeit- und arbeitsaufwendig und muss gut vorbereitet werden. Der Abwasch ist überschaubar. Ich koche alles nacheinander in einem Schnellkochtopf und verwende diesen auch später für die Suppe. Eine Pfanne, ein Sieb, ein Schneidbrett, ein paar Schüsseln und Messer kommen dazu.

Shiitake, Miso, Dashi, Nori und Soja gibt es beim Asiaten, im Internet oder in einem gut sortierten Supermarkt.

Ca. 748 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.