Frucht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herbstgulasch mit Kürbis und Aprikosen

fruchtig-herb

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.09.2019



Zutaten

für
1 kg Gulasch, Rind und Schwein gemischt
1 Hokkaidokürbis(se), je nach Größe
1 große Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün
150 g Trockenaprikosen, alternativ Rosinen
1 Dose Tomaten, stückige, ca. 400 g
2 EL Tomatenmark
etwas Mehl
½ Liter Rotwein, nicht zu sauer
¼ Liter Brühe, falls kein Wein verwendet wird, mindestens ein halber Liter
3 EL saure Sahne
etwas Zucker
Salz und Pfeffer
Muskatnuss
etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Das Gulasch gut würzen. Öl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Einige Kürbiswürfel und paar Aprikosen zugeben (nicht alle!) und mitbraten. Tomatenmark dazugeben und
verrühren, alles mit Mehl bestäuben. Mit Wein ablöschen und die Dosentomaten zufügen. Mit der Brühe auffüllen, so dass alles bedeckt ist.

Mindestens 1,5 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen, dabei immer wieder gut umrühren, damit nichts am Boden kleben bleibt und anbrennt.

Während das Gulasch kocht, Kürbis entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und grob schneiden, nicht zu klein. Das Suppengrün waschen, putzen, schälen und in Stücke schneiden.

Nach circa 1 Stunde Suppengemüse, Aprikosen und Kürbis dazugeben und 1/2 Std. mitkochen, bis alles weich ist.

Dazu passen Nudeln oder Reis, aber auch Semmelknödel oder Spätzle. Die Beilage in einen tiefen Teller geben, das Gulasch darübergeben und mit je 1 Esslöffel saurer Sahne krönen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.