gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleisch-Champignon-Tomatensoße

perfekt zu Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 16.09.2019



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
400 g Champignons, weiß
250 g Champignons, braun
1 Dose Tomaten, stückige, ca. 400 g
1 Pck. Tomaten, passierte, ca. 500 g
1 große Zwiebel(n)
2 EL Knoblauch, gehackt
2 Frühlingszwiebel(n)
150 g Kräuterfrischkäse
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Cayennepfeffer
Basilikum, gerebelt
Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Rinderhackfleisch in der Pfanne krümelig anbraten und beiseite stellen.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch hacken und beides im Bratfett des Hackfleisches andünsten. Die Champignons halbieren, in Scheiben schneiden, hinzugeben und dünsten. Nun das Hackfleisch wieder mit dazugeben. Mit den passierten Tomaten und den stückigen Tomaten auffüllen und mit den Gewürzen nach Belieben abschmecken. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und hinzugeben. Aufkochen lassen, den Kräuterfrischkäse dazugeben und bei kleiner Hitze noch etwas weiterköcheln lassen.

Ich koche die Soße immer einen Tag vorher, damit sie schön durchziehen kann. Beim Aufwärmen noch mal abschmecken und eventuell nachwürzen.

Mit Nudeln servieren und darüber noch frisch geriebenen Parmesankäse streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.