Vegetarisch
Dips
Gemüse
Haltbarmachen
Käse
Saucen
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini-Pesto

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 11.09.2019



Zutaten

für
4 ½ kg Zucchini
250 g Kürbiskerne
2 Beutel Mandelblättchen
80 ml Olivenöl
10 Zehe/n Knoblauch
2 Handvoll Petersilie und/oder Basilikum
600 g Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Menge für 25 - 28 Gläschen Zucchini-Pesto

Zucchini waschen, in der Mitte halbieren und das Kerngehäuse raus schneiden. Dies wird nicht mit verarbeitet! Die entkernten Zucchini entsprechen dem angegebenen Zubereitungsgewicht und werden in Würfel geschnitten.

Kürbiskerne und Mandelblättchen in einem Topf kurz anrösten, anschließend in einen Standmixer geben. Die Knoblauchzehen und etwas Olivenöl dazugeben, ca. 80 - 100 ml. Nur so viel Öl, dass die Kerne gut püriert werden. Je nach Belieben kann auch mehr Knoblauch verwendet werden, bei 10 Zehen hat man ein leichtes Aroma im Pesto.

In der Zwischenzeit die Zucchiniwürfel in einem Topf ohne Öl andünsten. Anschließend gibt man einen Teil der Zucchiniwürfel in den Mixer zu der Nussmasse und püriert das Ganze. Die frischen Kräuter (Petersilie / Basilikum) kann man auch gleich dazugeben. Da nicht alles auf einmal in den Mixerbehälter passt, muss immer wieder pürierte Zucchinimasse in einen sauberen Topf geschöpft werden, damit weitere Würfel püriert werden können. Ich nutze übrigens die Crush-Taste und High bei meinem Standmixer.

Die giftgrüne, gut flüssige Masse im Topf höchstens auf Stufe 2 (Elektroherd) erhitzen. Nun Pfeffer und Salz hinzufügen, immer wieder umrühren. Circa 20 Minuten später den Parmesan dazugeben vorsichtig verrühren, dann müsste die Masse klebrig zähflüssig werden. Ich nehme immer etwas mehr Parmesan, lieber so als zu wenig - schmeckt nachher viel besser. Noch 5 - 10 Minuten auf dem Herd lassen, abschmecken und je nach Bedarf nachwürzen.

Zuletzt mit einem Esslöffel die Pesto in Gläschen füllen, verschrauben, abkühlen lassen und ein paar Stunden später einfrieren. So hat man Pesto bis zur Zucchiniernte im nächsten Jahr.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.