Glühwein - Schnittchen

Glühwein - Schnittchen

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 04.08.2005



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter, weich
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
150 g Schokolade
125 ml Wein (Glühwein)

Für die Glasur:

250 g Puderzucker
5 EL Wein (Glühwein)
100 g Mandel(n), gehackt, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier in eine Schüssel geben. Alles mit den Quirlen des Handrührgerätes schaumig rühren.
Den Backofen auf 175°C vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.
Mehl und Backpulver zur Teigmasse sieben, die Schokolade dazureiben und den Glühwein dazugießen. Alle Zutaten mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig auf das Blech streichen und mit einem Teigschaber glätten.
Im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker mit dem Glühwein glatt rühren. Die Teigplatte gleichmäßig damit bestreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen. 1 Stunde trocknen lassen. Dann in 3x4 cm große Schnitten schneiden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Italia111

Hallo, muss ich Vollmilch oder Zartbitter Kuvertüre dazugeben?

10.12.2016 22:51
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Italia, ich würdde zartbitteer nehmen - ist etwas intensiver. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.12.2016 10:28
Antworten
Hobbyköchin_RJ

Ist das Ergebnis eher ein Kuchen oder eher Kekse? 3x4 cm hört sich eher nach Keksen an, aber die Kommentare sagen meist Kuchen. Ist die Konsistenz am Ende so fest, dass das Backergebnis mit anderen Weihnachtskeksen zusammen in eine Dose gefüllt werden kann oder ist es dafür eher nicht geeignet? Danke und liebe Grüße Hobbyköchin_RJ

02.10.2013 00:36
Antworten
Bezwinger

Hallo Hobbyköchin_RJ, vergleichbar sind die Schnitten mit einer Mischung aus Amerikaner und Nussecken. Durch die Glasur halten sie auch ein paar Tage in der Dose, aber frisch schmecken sie einfach am besten. Gruß Bezwinger

02.10.2013 11:56
Antworten
gruscha

ja das hätte ich auch gerne gewusst, bitte also auch um die Info: wie dick/dünn soll man die Masse ausgießen. Besten Dank!

14.12.2012 19:01
Antworten
tweettweet

Super lecker, diese Schnitten. Waren bei allen Bekannten die beliebtesten 'Keskse' dieses Winters. Der Zuckerguss mit dem Gluehwein macht das ganze sehr saftig; der Kuchen schmeckt aber nicht zu sehr nach Alkohol. Vielen Dank fuer das Rezept! Werde es morgen gleich nochmal backen! Fuenf Sterne!!

22.12.2009 11:17
Antworten
vladimir

Hallo, die Schnitten sind oberlecker und ruck-zuck gemacht, danke fürs Rezept!

16.12.2005 09:35
Antworten
Bezwinger

Hallo, der Kuchen schmeckt ja das ganze Jahr, dann nicht mit Glühwein sondern mit Traubensaft. Gruß Bezwinger

11.12.2005 17:09
Antworten
K_Wolf1

Habe das Rezept heute ausprobiert und bin restlos begeistert! Wirklich ganz toll! Werde ich jetzt öfter backen! Danke!

03.12.2005 22:24
Antworten
hirlitschka

Hallo bezwinger, den Kuchen backe ich sehr gern in der Adventszeit. Schmeckt einfach nur lecker und ist superschnell gebacken. Kann ich nur empfehlen. Liebe Grüße, Sabine

06.08.2005 09:24
Antworten