Beilage
Europa
Fleisch
Frucht
Früchte
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffel
Party
Rind
Salat
Schweden
Skandinavien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwedischer Rindfleischsalat

mit Bratkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 05.09.2019



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch
1 Bund Suppengrün
250 g Mayonnaise, leicht oder Miracle Whip
1 Bund Radieschen
½ Gurke(n)
4 Gewürzgurke(n), plus etwas Gurkenwasser
1 Apfel
250 g Cherrytomate(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Worcestersauce, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden
Zuerst das Fleisch abwaschen und in ca. 2 l kochendes, gesalzenes Wasser legen. Das Fleisch muss mit Wasser bedeckt sein. Das Suppengrün geschnitten dazugeben und das Fleisch weichkochen. Je nach Qualität des Fleisches dauert das 2 - 4 Stunden. Sie können Suppenfleisch nehmen, das so groß ist, damit man es abgekühlt in Scheiben schneiden kann.

In eine große Schüssel die Mayonnaise geben und mit etwas Gurkenwasser verdünnen. Die Zwiebel gehackt, Radieschen in Scheiben, grüne Gurke halbiert in Scheiben, Apfel geviertelt in Scheiben, Gewürzgurken in Scheiben und Tomaten in Viertel geschnitten in die Sauce geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann noch ein paar Spritzer Worcestersauce dazugeben.

Dann das kalte Fleisch in ca. 2 - 3 mm Scheiben schneiden und dazugeben. Zum Durchziehen den Salat 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Essen noch mal abschmecken und evtl. nachwürzen.

Die Frühlingszwiebeln, inkl. Grün ca. 3 mm breit geschnitten kurz daruntermischen.

Normalerweise wird der schwedische Rindfleischsalat mit Bratkartoffeln serviert! Der Salat schmeckt auch am nächsten Tag noch gut, die Sauce wird allerdings durch das Stehen flüssiger.

Tipp: Das Fleisch und die Kartoffeln für die Bratkartoffeln am Tag vorher kochen, damit alles schon kalt ist, wenn der Salat fertiggestellt wird. Die entstandene Rinderbrühe kann anderweitig verwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.