Eier oder Käse
gekocht
Gemüse
Party
Pilze
Reis- oder Nudelsalat
Resteverwertung
Salat
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sushi-Reissalat

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 04.09.2019



Zutaten

für
400 g Milchreis
120 ml Reisessig
14 EL Zucker
1 Gurke(n)
3 Karotte(n)
5 Ei(er)
2 Handvoll Shiitake-Pilz(e)
10 EL Sojasauce
Hoisinsauce
etwas Mineralwasser
Sesam
n. B. Ingwer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Dieser Reissalat ist aus großem Sushi-Hunger bei eher geringer Kochmotivation entstanden und kommt dem Ganzen geschmacklich sehr nahe.

Den Reis in Wasser, das einen fingerbreit über dem Reis steht, eine halbe Stunde quellen lassen. Anschließend abgießen und mit 400 ml Wasser im Reiskocher kochen.
Den Reisessig mit 8 EL Zucker und einem halben TL Salz verrühren (den Essig vorher kurz anwärmen, dann löst es sich besser), die Mischung über den Reis geben und gut durchrühren.

Getrocknete Shiitake-Pilze in mundgerechte Stücke schneiden und mit 8 EL Sojasauce und 4 EL Zucker in einen Topf geben (beschichtete Töpfe eignen sich besonders gut). Mit Wasser auffüllen, bis die Pilze vollständig bedeckt sind und das Ganze auf höchster Stufe einkochen lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist.

Während die Pilze kochen, die Karotten in kleine Stücke schneiden und den Ingwer fein hacken. Die Gurke würfeln. Die Pilze mit einem Schaumlöffel aus dem Topf holen und beiseitestellen. Karotten und Ingwer im restlichen Sud kurz aufkochen (die Karotten sollen schön bissfest bleiben), bei Bedarf noch mal 1 - 2 EL Zucker und 2 - 4 EL Sojasauce dazugeben.

Den übrigen Sud der Karotten mit 5 Eiern und einem Spritzer Hoisinsauce verquirlen, vorsichtig etwas Mineralwasser beimengen und zu einem Omelette braten. Anschließend das Omelette in kleine Würfelchen schneiden.

Je nach Geschmack 4 - 6 EL Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten und beiseitestellen.

Die bisher zubereiteten Zutaten jetzt mit dem Reis vermengen. Die gewürfelte Gurke erst nach dem Abkühlen zugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.