Blaubeer-Schmand-Pudding-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.08.2019



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
50 g Zucker
1 TL Backpulver
20 g Amarettini, fein zerkleinert, optional, geht auch ohne
1 Ei(er)
1 Vanillezucker
Fett für die Form

Für den Belag:

500 ml Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
400 g Blaubeeren, evtl. etwas mehr
3 Becher Schmand á 200 g

Für den Guss:

1 Pck. Tortenguss, weiß
250 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 26er Springform am Boden mit Backpapier auslegen, den Boden und den Rand fetten.

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten und den Boden der Form damit auslegen. Einen Rand hochziehen und die Form zur Seite stellen.

Für die Schmandcreme von den 500 ml Milch (wichtig: nur 500 ml!!) ca. 8 EL abnehmen, damit das Puddingpulver anrühren, und den Rest in einem Topf zum Kochen bringen. Die Puddingmilch mit einem Schneebesen in die kochende Milch rühren, dabei den Topf von der Herdplatte nehmen. Nochmal kurz aufkochen Lassen. Der Pudding wird relativ fest. Anschließend den Schmand in den Pudding rühren. Wer es lieber süßer mag, nimmt 150 g Zucker.

Die Blaubeeren waschen, 100 g davon unter die Puddingcreme rühren und die Creme in die Springform geben. Bei 180 °C auf der mittleren Schiene 60 bis 65 Minuten, je nach Backofen, backen. Zum Ende der Backzeit darauf achten, dass die Schmandcreme nicht zu dunkel wird. Zur Not abdecken.

Den Kuchen auskühlen lassen und mit den restlichen Blaubeeren dicht belegen. Mit dem Wasser nach Packungsanleitung einen Tortenguss zubereiten und über die Blaubeeren geben. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen, am besten über Nacht.

Den Kuchen auf jeden Fall schon einen Tag vorher zubereiten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

S1967

Das Rezept hört sich sehr gut an. Ich habe noch sehr viel Frischkäse, könnte ich anstatt Schmand Frischkäse nehmen oder ist die Konsistenz dann anders?

21.07.2021 09:52
Antworten
BieneEmsland

Hallo S1967, Das müsste auch gehen. Möglich, dass die Creme dadurch etwas fester wird. Aber versuche es einfach so. Bitte melde Dich, wie es geklappt hat. Gutes Gelingen. LG BieneEmsland

21.07.2021 18:25
Antworten
Paci-Lettl

Super lecker und super einfach zu machen 🍀 ich habe die Blaubeeren zu einen Kompott verarbeitet und die Flüssigkeit mit den Guss vermengt ! Kam super an ! Rezept-Bild ist dabei 🍀

20.02.2021 14:16
Antworten
BieneEmsland

Vielen Dank fürs Ausprobieren. Das ist auch eine gute Idee, den Guss mit Blaubeerkompott zu machen. Bei uns kommt er auch immer gut an, da bleibt nie etwas übrig. LG BieneEmsland

20.02.2021 19:34
Antworten
BieneEmsland

Vielen Dank fürs Ausprobieren. Freut mich, dass er Euch so gut geschmeckt hat. Danke für die tolle Bewertung. LG BieneEmsland

10.11.2020 23:47
Antworten
Sicilia2005

Kann man auch evt gefrorene Blaubeeren nehmen?

14.10.2019 18:07
Antworten
kruemel89

Hallo Den Schmand in den kalten oder warmen Pudding rühren? Bzw wie lange den Pudding abkühlen lassen? Danke schon im Voraus LG

12.10.2019 18:53
Antworten
BieneEmsland

Hoffentlich antworte ich Dir jetzt nicht zu spät 🤔 Der Schmand kann in den warmen Pudding gerührt werden, eine Abkühlzeit muss nicht eingehalten werden. Die Masse kann dann sofort auf den Boden und ab in den Backofen. Gutes Gelingen👍 LG BieneEmsland

13.10.2019 09:51
Antworten
EvgeniaG

Habe gestern gemacht. Meine 8 Jährige Tochter fand den Kuchen "mega lecker!!!! " . Auf jeden Fall muss man Belag ( Schmand - Pudding Creme) mit Zucker machen!!!! ( habe nur 50 gr genommen und es war nicht genug, fast ohne Geschmack) . Sonst hat den Kuchen super Konsistenz und schmeckt richtig gut und einfach zu machen. Danke für das Rezept!!! BG

23.08.2019 18:16
Antworten
BieneEmsland

Hallo Evgenia, ich habe die Zuckermenge schon relativ knapp bemessen, aber Du hast sie ja nochmal auf 50g reduziert. Das ist wirklich wenig. 100g sollten es schon sein, wer es gerne süß mag, nimmt 150g. Beim nächsten Mal solltest Du es mit 150g probieren😉 Danke fürs Ausprobieren und den netten Kommentar! LG BieneEmsland

23.08.2019 18:41
Antworten