Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Mikrowelle
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoladenkuchen für die Mikrowelle

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.08.2005 1169 kcal



Zutaten

für
200 g Butter
200 g Schokolade
200 g Zucker
4 EL Rum
6 Ei(er)
200 g Mehl
2 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1169
Eiweiß
21,57 g
Fett
66,94 g
Kohlenhydr.
115,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter und Schokolade in kleinen Stücken in die Mikrowelle (z.B. in der Mikroplus 1,0-l-Kanne von Tupperware) geben und ca. 4 Minuten bei 600 Watt schmelzen. Zwischendurch mehrmals umrühren. Zucker dazurühren, bis er ganz aufgelöst ist. Rum (oder stattdessen ein paar Tropfen Rum Aroma), Eier, Mehl und Backpulver unterheben.
In die gereinigte Silikonform füllen (andere Materialien wie Silikon bitte einfetten). 10 Minuten bei 600 Watt garen. Noch 5 Minuten in der Mikrowelle stehen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Conny-Hase

Heute zum zweiten Mal gebacken und wieder supi. Werd ihn heut mal mit Aprikosenmarmelade füllen und mit Kuvertüre überziehen. ein tolles Rezept. 5 Sterne.

04.08.2016 12:49
Antworten
Conny-Hase

Hab den gerade gemacht und ist super geworden. Hab ihn in ner Tupperschüssel gebacken...sieht zwar aus wie ein Hut, aber mal was anderes. Sieht auch sehr fluffig aus. Bin mal gespannt wie er schmeckt. Glaube der ist lecker :-) Hat nur 9 1/2 min. gedauert.

30.07.2016 10:36
Antworten
Schokoladenkuchen87

Man braucht auf jeden Fall eine Mikrowelle mit Drehteller, sonst wird der Kuchen asymetrisch und läuft über.

16.08.2014 16:59
Antworten
Glueckskekslady

Ich habe die hälfte der Zutaten genommen und nur 5 Min drin gelassen. Mir ist der Kuchen verbrannt. Pfui.... ob ich den nochmal ausprobieren werde ist fraglich.

04.02.2013 21:33
Antworten
chris3183

Von meiner Freundin zum Geburtstag bekommen, da der Ofen kaputt ist. Sehr lecker. Sie hat die Hälfte des Mehls durch gemahlene Haselnüsse ersetzt und auch so noch gehackte Nüsse mit rein. Außerdem Rum-Aroma statt Rum. Wird es definitiv wieder geben!

02.01.2013 15:17
Antworten
blondi35

habe heute den kuchen gemacht...hätte nicht gedacht das er schmeckt*ggg ruck zuck war der lerr wed ich öfters machen gruss blondi

27.01.2007 17:01
Antworten
hauki

Hallo, habe von allen Zutaten nur die Hälfte genommen und noch 1 EL Rosinen rein getan. Hatte dann auch nur 5 min.Garzeit und 2 min.Stehzeit. War sehr lecker und ging sehr schnell. Gruss hauki

14.01.2007 16:29
Antworten
moyra

Hallo Jessi22, Sehr lecker, der Kuchen! Und er ist wunderbar locker und luftig geworden. Der Teig ist sehr weit aufgegangen, also ist eine größere Form ratsam. Kennt Ihr noch mehr Mikrowellenkuchen, die nicht hier im CK stehen? Ich würde mich sehr darüber freuen, auch per KM. Danke für dieses gute Rezept! Gruß Moyra

01.06.2006 22:43
Antworten
ginger335

Hallo Jessi22 da ich ab dem 05.09.05 bis ca. Ostern keinen Backofen mehr habe brauche ich Rezepte für Microwellenkuchen. Gibt es da noch mehr Rezepte? Oder kann man dieses noch abwandeln? Wir können doch nicht bis Ostern gekauften Kuchen essen. Antworten gern per KM. Vielen Dank ginger335

31.08.2005 08:31
Antworten
Andy38

Hallo Jessi22, ich kenne das Rezept auch (von Tupper). Ist ein superleckerer Kuchen und sehr schnell nachzubacken. LG Andrea

04.08.2005 23:24
Antworten