Zitronenherzen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 03.08.2005 3256 kcal



Zutaten

für
3 Eigelb
120 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
½ Flasche Aroma (Zitrone)
½ Pck. Backpulver
250 g Mandel(n)
1 Pck. Puderzucker
1 Zitrone(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
3256
Eiweiß
70,55 g
Fett
152,96 g
Kohlenhydr.
396,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Eigelb, Zucker, Vanillin, Backpulver und Zitronenöl zusammenkneten. Hernach die Mandeln unterkneten. 15 Minuten ruhen lassen. Den Teig ca. 0,5-cm-dick ausrollen und mit einer Herzform ausstechen. Im vorgeheizten Heißluftherd bei 180°C ca. 10 Minuten backen.
In der Zwischenzeit die Zitrone auspressen und mit dem Puderzucker die Glasur anrühren. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und sofort mit der Glasur bestreichen. Anschließend auskühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbybäckerin2711

Das ist exakt dasselbe Rezept wie in Dr. Oetkers "Backen macht Freude" aus den 60ern, das ich von meiner Mutter geerbt habe. Es funktioniert definitiv, ich habe es selber schon zig-mal gebacken. Wichtig ist, dass man Eigelbe und Zucker gut schaumig rührt, bis es eine hellgelbe Creme ist. Dann die Mandeln bzw. Nüsse solange unterkneten, bis ein homogener Teig entsteht. Er ist etwas fest und krümelig, das ist aber richtig so und auf gar keinen Fall etwas für die Tonne! Zum Ausrollen legt man am besten einen Bogen Frischhaltefolie auf den Teig, dann kann man ihn problemlos ausrollen, ohne dass er am Nudelholz kleben bleibt.

03.11.2021 14:28
Antworten
Marille80

Hallo ich hab das Rezept genau nach Anleitung gemacht und habe keine Chance den Teig auszurollen ich hab nur brösel, teig wird entsorgt und ein anderes Rezept gesucht

16.11.2020 15:33
Antworten
KaRo1997

Halllo! Wenn der Teig wirklich mal zu bröselig wird (kommt auch bei mir mal vor, liegt möglicherwiese an trockenerem Mandelmehl oder kleineren Eiern), etwas mehr Ei hinzufügen. Insgesamt ist der Teig aber auch eher fest und neigt zum krümeln. Es ist kein weicher Teig. Einfach nach dem Ausrollen etwas andrücken.

17.11.2020 20:10
Antworten
Marille80

Hallo ich hab mich genau ans Rezept gehalten und hab nur Brösel Der Teig kann in die Tonne 😐

01.12.2017 12:58
Antworten
MrsSpacey

Bin begeistert! Ein einfaches, sehr leckeres Rezept. Das wird es jetzt jedes Jahr geben.

27.11.2017 08:27
Antworten
crazylady

Hallo, ich hatte diese Plätzchen in meinem Wichtelpaket. Einfach nur lecker. Musste sie auch direkt nachbacken. Meine Bande kann gar nicht genug davon bekommen. LG Crazylady

06.12.2005 11:26
Antworten
kochspatz

Hallo, ich backe seit Jahren nach diesem Rezept. Allerdings nehme ich abgeriebene Zitronenschale statt Zitronenaroma. Wenn man die Unterseite der Plätzchen mit Guss bestreicht, sehen diese von beiden Seiten hübsch aus. LG kochspatz

25.11.2005 09:33
Antworten
alina1st

Hallo!!! Diese Plätzchen sind bei uns ein MUSS , da sie nach wie vor die Lieblinge meiner Mutter sind......egal wie viele sorten ich backe =) lg alina

08.08.2005 00:03
Antworten
KaRo1997

Hallo! Nein, das ist das ungewöhnliche an diesem Rezept: es ist ein reiner Nuss-/Mandelteig. Die Plätzchen werden mit frisch geschählten und gehackten Mandeln übrigens am saftigsten. Viel Spáß bei der diesjährigen Weihnachtsbäckerei. Katrin

04.08.2005 20:03
Antworten
dilo1747

Hallo KaRo Kommt denn kein Mehl in die Plätzchen? Es wird doch auch Backpulver dazu genommen. Liebe Grüße Ilona

04.08.2005 14:26
Antworten