Aioli


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (992 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 03.08.2005 2149 kcal



Zutaten

für
250 ml Rapsöl
1 Ei(er)
1 EL Essig
1 TL Zucker
½ TL Salz
1 TL Senf
3 Zehe/n Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
2149
Eiweiß
9,37 g
Fett
234,17 g
Kohlenhydr.
9,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Darauf achten, dass alle Zutaten in etwa die gleiche Temperatur haben.
Ei, Essig, Zucker, Salz, Senf und Knoblauch mit dem Mixstab pürieren. Rapsöl langsam dazugeben und mixen, bis die Masse steif ist.

Rezept speichern  Speichern
Euch fehlt noch der Stabmixer für dieses Rezept?
In unserem Stabmixer-Test entdeckt ihr die Vor- und Nachteile sowie die wichtigsten Funktionen von 10 beliebten Stabmixern auf dem Markt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Meisterseimel

Top Rezept! Falls es beim ersten Mal noch nicht bindet ein großes Ei mixen und die Flüssigkeit wieder langsam untermixen! Bloß nicht wegschmeißen!

20.11.2021 14:10
Antworten
2014Brigitte

leckeres Rezept geht super einfach ich wandele es immer etwas ab, ich nehme 200 ml Öl und etwas Tomatenmark dazu dafür lasse ich den Zucker weg. Dadurch bekommt die Aoli eine leicht Rosa Farbe. Auch gebe ich das Öl direkt in den Becher und ziehe den Pürrierstab ganz langsam hoch. Wenn die Aoli zu fest wird rühre ich ca. 1 Tel. Creme Fraiche unter das macht die Majo etwas geschmeidiger.

11.11.2021 16:41
Antworten
Frikadelle1983

Suuuuuuper gut!

31.10.2021 15:25
Antworten
tymy

Schnell einfach und super lecker! Danke!

23.10.2021 19:05
Antworten
Veni85

MEEEGGGAAA Lecker! Zusammen mit selbstgemachten Zwiebelbrot auf jeder Grillparty der Renner, da wird Wurst und Fleisch zur Nebensache ;) Was ich rausgefunden habe am Ende einmal Kosten, wenns zu scharf/knobilastig ist noch mehr Öl rein, wenn es zu mild ist noch ne halbe/ganze Knobizehe rein! Danke, Mega KnobiMayo =)

22.10.2021 14:41
Antworten
cremehase

Noch eine kleine Ergänzung: ich nehme immer sehr viel weniger Zucker - eine gute Prise reicht m. E. auch!

13.04.2006 13:40
Antworten
grischen

wie nun? sehr viel oder wenig zucker?^^ ist das wie MIT-OHNE Soße? XD

08.12.2011 14:41
Antworten
Hannibal1987

Ja das ist vermutlich genau so, nur anders gemeint ;-)

22.12.2012 11:43
Antworten
CrazyDigital

(sehr) viel weniger... D.h. sinngemäß: Anstatt einem TL nimmt man eher so 1-2, max. 3 Messerspitzen voll. Viel weniger halt. Wenn nicht, sogar 'sehr viel' weniger... ;)

16.03.2019 10:54
Antworten
cremehase

Suuuuuuuuuperlecker! Und ganz schnell zubereitet. Noch schneller gehts, wenn die Eier kalt sind, dann kann man das Öl komplett zugießen und mit dem Püriestab von unten hochziehend unterarbeiten. Und je nach Essig- und Senfsorte läßt sich der Geschmack leicht variieren. Vielen Dank für das tolle Rezept!

13.04.2006 13:31
Antworten