Spinatpudding

Spinatpudding

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 02.08.2005



Zutaten

für
75 g Butter
3 Ei(er), getrennt
300 g Spinat, frisch
1 EL Petersilie, gehackt
3 EL Sahne
100 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Muskat
Butter und Semmelbrösel für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Spinat in wenig Salzwasser 5 Minuten kochen, abtropfen lassen und sehr fein hacken oder durch den Fleischwolf drehen. Butter, Eigelb und gehackte Petersilie cremig rühren. Spinat, Sahne, Semmelbrösel und Gewürze zugeben. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die Spinatmasse heben. Eine Puddingform mit Deckel buttern, mit Semmelbröseln ausstreuen und die Spinatmasse einfüllen. Die Form schließen und den Pudding im Wasserbad 1 Stunde kochen.
Spinatpudding erst bei Tisch wie einen Kuchen aufschneiden. Zu Fleisch- und Geflügelgerichten, die mit Sauce serviert werden, als Beilage reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonnenschweif

Geschmacklich 1a und gibt auch optisch viel her. Aber mit der Konsistenz habe ich meine Probleme. Ich teste einmal die zusätzliche Bindung mit Johannisbrotkernmehl. Oder hat jemand eine bessere Idee? Viele Grüße ***Sonnenschweif

27.09.2005 16:45
Antworten