Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Pastasoße mit pürierten Oliven


Rezept speichern  Speichern

Auf der Suche nach neuen Varianten von Pastasoßen habe ich diese Soße hier ausprobiert - variabel und sehr lecker.

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.08.2019



Zutaten

für

Für die Paste: (Olivenpaste)

50 g Oliven, entkernt
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe(n)
Oregano
Thymian
Basilikum
Gewürz(e) nach Gusto

Außerdem:

1 Dose Tomaten, stückige, ca. 400 g
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
1 Knoblauchzehe(n)
1 Dose Mais, ca. 300 g Inhalt
1 EL Tomatenmark
150 ml Wasser
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln bzw. stifteln.

Die Oliven mit den Gewürzen und einer Knoblauchzehe in einem geeigneten Gefäß mit dem Mixstab pürieren. Gebt genug Olivenöl dazu, damit die Paste nicht so trocken wird und ihr diese später leichter aus dem Gefäß bekommt.

In einem Topf die Zwiebeln und eine Knoblauchzehe in Olivenöl anschwitzen. Das Tomatenmark hinzugeben und etwas anbraten. Nun mit Wasser ablöschen, die Dosentomaten zugeben und etwas aufkochen lassen. Den Mais abtropfen lassen und zugeben. Jetzt die Olivenpaste in die Soße geben und umrühren. Die Soße kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Das sollte jedoch nicht mehr groß notwendig sein.

Die Soße passt zu allen Nudelgerichten, wie Spaghetti oder auch "al Forno" also aus dem Ofen.

Als Clou kann man die fertige Soße samt Mais noch mal mit dem Zauberstab pürieren. Dann fällt der Mais nicht auf und die Soße wird noch mal gründlich durchmischt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.