Schwarzer Johannisbeerkäsekuchen

Schwarzer Johannisbeerkäsekuchen

Rezept speichern  Speichern

aus einer 28er Springfrom, ca. 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 05.08.2019



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630
2 EL, gestr. Backpulver
100 g Haselnüsse, gemahlen
150 g Zucker
1 Ei(er), Größe M
150 g Butter, weiche, oder Margarine
Zimtpulver nach Geschmack

Für den Belag:

150 g Keks(e) (Hobbits Kekse kernig), Löffelbiskuit oder süßen Zwieback
500 g Johannisbeeren, schwarze, wahlweise gemischt mit roten
80 g Zucker

Für die Creme:

500 g Magerquark
4 Ei(er), Größe M
150 g Zucker
1 ½ Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
1 Spritzer Zitronensaft oder Limettensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Für den Mürbeteig:
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Mit einem Handmixer die Butter und das Ei verrühren. Den Zucker dazugeben. Anschließend das mit Backpulver vermischtes Mehl und gemahlene Haselnüsse (oder Alternativen) dazugeben und mit einer Küchenmaschine alles miteinander verrühren.

Etwa 2/3 des Teiges in einer großen (28 cm) mit Backpapier ausgelegten oder eingefetteten Springform verteilen. Das geht sehr gut mit einem großen kalten Löffel. Aus dem übrigen Drittel einen Teigrand machen. Den Rand kann man gut machen, indem man kleine Rollen formt und diese am Rand der Form flach drückt oder sie ausrollt und dann an den Rand der Form drückt.

Die Kekse oder den Zwieback in Mörser oder Küchenmaschine oder mit anderer Methode zerbröseln und gut die Hälfte auf dem Kuchenteig verteilen. Die Springform so in den Kühlschrank stellen.
Tipp: Falls nicht genug Platz im Kühlschrank ist, ist es auch möglich, den Teig als Rolle in Klarsichtfolie verpackt etwas zu kühlen. Und den Teig dann gekühlt auszurollen.

Für die Beerenfüllung die Beeren von den Stielen befreien, waschen und gut abtropfen lassen.

In der Abtropfzeit Magerquark mit Vanillepudding, Eiern, Zucker, Zitronen- oder Limettensaft vermischen. Wie groß der Spritzer Zitronensaft ist, hängt von eurem Geschmack ab. Die Masse sollte nur nicht ganz dünnflüssig werden.

Jetzt die Beeren mit 80 g Zucker und den übrigen Keks- oder Zwiebackbröseln gut aber vorsichtig vermischen. Diese Mischung auf dem gekühlten Teig verteilen. Die Magerquarkmischung darübergeben.

Den Kuchen 60 Min., bei Bedarf bis zu 90 Min., bei 160 °C Umluft oder 180 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen backen.

Achtung: Wenn die Beeren noch viele Stängel haben, dauert es eine ganze Zeit lang, diese zu entfernen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.