Backen
Frucht
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schmand-Apfelkuchen

für die Kastenform

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 02.08.2019



Zutaten

für
150 g Butter, weiche
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
4 EL Milch
100 g Schmand
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Äpfel
Zimtzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform einfetten.

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier, Milch und Schmand hinzufügen und gut verrühren. Mehl und Backpulver ebenfalls unterrühren.

Einen Apfel in Würfel schneiden, den anderen Apfel in Spalten schneiden. Die Würfel unter den Teig heben.

Den Teig in die gefettete Form füllen und die Apfelspalten aufrecht nebeneinander oben in den Teig stecken. Den Kuchen nach Belieben mit Zimt und Zucker bestreuen.

Anschließend den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde auf der mittleren Schiene backen und in der Form auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach, schnell und lecker ich nahm Dinkel-Vollkorn-Mehl Danke für das Rezept LG patty

30.08.2019 13:12
Antworten
MeerHeidi

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Es kam bei mir auf der Arbeit bei allen sehr gut an. Der Kuchen ist auch sehr schnell zubereitet. Ich habe lediglich den Zucker etwas reduziert (ca. 80 g), da ich das grundsätzlich mache. ;) Im Ofen hat der Kuchen dann bei mir 1 Stunde und 20 Minuten gebraucht. War dann aber dank der Äpfel auch immer noch schön saftig. Besonders gut hat mir die obere Schicht aus Äpfeln plus Zimt und Zucker gefallen. Wird es sicherlich öfter geben (vllt. denke ich vor dem nächsten Verspeisen auch ans Foto) und für das Rezept gibt es von mir 5 Sterne. :)

09.08.2019 17:20
Antworten