Brotspeise
Gemüse
Sommer
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Dicke Bohnen Pumpernickelschnitte

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 12.07.2019



Zutaten

für
800 g Dicke Bohnen, frische
80 g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe(n)
1 Bio-Zitrone(n)
2 Lauchzwiebel(n)
3 Radieschen
6 Blätter Basilikum
4 Scheibe/n Pumpernickel
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Chiliflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Dicke Bohnen Dip:
Bohnen aus der Hülse befreien. Dann die Haut um die dicke Bohnen abziehen. Ein wichtiger Schritt, denn sonst wird die Bohne gummiartig.
Wasser zum Kochen bringen und die Bohnen 15 Minuten köcheln lassen.

2/3 der Bohnen mit den Pinienkernen, den Basilikumblättern und der Knoblauchzehe in ein hohes Gefäß geben. Saft von einer halben Zitrone und ca. 4 EL Olivenöl hinzugeben. Alles pürieren und mit Salz, Pfeffer und Chilliflocken abschmecken.

Wem das Ganze zu sauer ist, einfach noch etwas Zucker hinzugeben oder am Anfang mit dem Zitronensaft sparsamer sein. Ich mag es ein wenig säuerlich.

Dicke Bohnen Topping:
Radieschen waschen und klein schneiden und mit den restlichen Bohnen in einen Topf geben. Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und mit dem Olivenöl dazugeben. Einen Spritzer Zitrone hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:
Pumpernickel mit dem Dip bestreichen. Topping darauf verteilen und mit etwas frisch geriebener Zitronenschale bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndaucher

Servus. Vergangene Woche haben wir diese Schnitten ausprobiert. Leider konnten wir keine dicken Bohnen auftreiben, weshalb wir Brechbohnen verwendet haben. Und vom Topping sieht man auch nicht wirklich etwas, weil wir alles püriert haben. Geschmeckt hat es aber superlecker. Volle Punktzahl von uns. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

03.08.2019 19:21
Antworten
Wildfang69

Moin :) Finde diesen Rezeptvorschlag sehr interessant. Würde wahrscheinlich auch eher Vollkornbrot (Schwarzbrot) statt Pumpernickel wählen. Allerding eher, weil ich finde, dass Pumpernicke nicht bitter, sondern eher süßlich schmeckt ;). So what :'-).. Speichere das Rezept in der Hoffnung, dass es TK-Dicke Bohnen gibt. Hab ich noch nie gesehen... Würde die Schnittchen (nur ein Happs) aber gern als 'Gruß aus der Küche' jenseites des Sommers servieren ;) Also, danke für das Rezept - Bewertung folgt nach dem Test. Liest sich aber sehr, sehr lecker :->

20.07.2019 07:52
Antworten
Garance

Ja, die gibt es tiefgekühlt :-) Und ich finde es ein tolles Tagesrezept - bei dem warmen Wetter eine akttraktive Kleinigkeit für abends auf dem Balkon. Abgespeichert!

22.07.2019 14:22
Antworten
Torty78

Ich verstehe nicht warum man sich über die Rezeptauswahl negativ äußern muss. Seid doch froh darüber das es auch mal andere Anregungen gibt. Und wenn nicht dann schreibt doch einfach nix. Es gehen so schnell Fragen unter die ich auch gerne beantwortet hätte. Wie die Frage von wiccaly.

20.07.2019 06:59
Antworten
Superpenno

Man kann an heissen Tagen zubereiten was man möchte, aber Salat Nährstoff technisch über Bohnen einzuordnen ist nicht wirklich clever! Oder wurde hier Kalorien/100g mit gesund verwechselt? Ich liebe dicke Bohnen und hoffe ich bekomme am WE frische zum ausprobieren.. Danke für die Idee!

19.07.2019 23:44
Antworten
Magnolie12345

Absolut lecker. Leider sind dicke Bohnen nicht unbedingt in Mode. Sehr schade. Ich nehme allerdings kein Pumpernickel, es ist mir zu bitter, sondern das entsprechende Vollkornbrot.

19.07.2019 10:57
Antworten
Heinone

Stimmt. .-)) Ich wundere mich, dieses tolle Rezept hier noch nicht eher gelesen zu haben. Ich schwinge mich sofort auf's Fahrrad und ab zum Wochenmarkt, um dicke Bohnen zu kaufen. Heiner

19.07.2019 09:44
Antworten
Monimüller1963

Ja-wundert mich auch! Aber es klingt ganz interessant! Als Dip jedenfalls ein Versuch wert!

19.07.2019 09:42
Antworten
Ahornblatt16

Über mache Rezepte des Tages kann man sich nur wundern!

19.07.2019 09:27
Antworten
Magnolie12345

Inwiefern?

19.07.2019 11:00
Antworten