Europa
Frankreich
gekocht
Gemüse
kalt
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
Salat
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Meeresfrüchtesalat aus Frankreich

ohne Muscheln

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 23.07.2019



Zutaten

für
1 kg Pulpo, TK
400 g Sepia (große Tuben), TK
400 g Garnele(n), gekocht, entdarmt
2 Paprikaschote(n), rot und gelb
3 Stange/n Staudensellerie
4 Zehe/n Knoblauch, frischer
1 Bio-Zitrone(n)
¼ Liter Weißwein
1 Bund Blattpetersilie
150 ml Olivenöl, gute Qualität
6 Pimentkörner, angedrückt
2 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
Piment d'Espelette (Menge nach Geschmack)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden
Gut 5 Liter Wasser mit reichlich Salz, dem Weißwein, den Lorbeerblättern, den Pfefferkörnern und den angeschlagenen Pimentkörnern zum Kochen bringen. Den aufgetauten Pulpo (bei TK-Ware werden Pulpo und Sepia weich) mit den Fangarmen in das kochende Wasser tauchen und gleich wieder herausnehmen. Den Vorgang mehrfach wiederholen, bis sich die Fangarme eingerollt haben. Dann den ganzen Pulpo und die Sepia in das kochende Wasser geben. Die Kochplatte zurückdrehen und die Meeresfrüchte nur noch simmern lassen. Nach ca. 40 Minuten bis 1 Stunde sind beide weich (zwischendurch mehrfach mit einer kleinen Fleischgabel testen, ob sie weich sind). Sollten die Sepia zuerst weich sein, diese herausnehmen und abkühlen lassen. Sobald der Pulpo weich ist, die Herdplatte abdrehen und den Pulpo im Kochwasser ca. 1/2 Stunde abkühlen lassen.

Danach den Pulpo vorsichtig herausheben (sonst geht die lila gefärbte Haut ab). Beides in einer abgedeckten Schüssel im Kühlschrank über Nacht kalt werden lassen.
Am anderen Tag den Pulpo in ca. 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Sepia in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden.

Die Paprika waschen, die Kerne entfernen und Brunoise (ca. 2 x 2 mm groß) schneiden. Die Selleriestangen waschen und die Fäden entfernen. Ebenfalls Brunoise schneiden. Knoblauch in sehr feine Würfel schneiden (evtl. durch eine Knoblauchpresse drücken). Die Zitrone auspressen und die Schale abreiben. Aus Zitronensaft, Zitronenabrieb, Olivenöl, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Knoblauch und Piment d'Espelette (zur Not gehen auch Chiliflocken) ein Dressing herstellen und gut verrühren).

Die Meeresfrüchte (Pulpo, Sepia und Garnelen) mit dem klein geschnittenen Gemüse vermischen, das Dressing darüber geben und nochmals gut durchmischen. Einige Stunden im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.

Vor dem Servieren abschmecken, meistens fehlt Salz, und mit der klein geschnittenen Blattpetersilie bestreuen.

Dazu passt sehr gut Baguette und ein kühler trockener Roséwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.