Asien
Festlich
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnerkeulen ala Sriwidi

Ein festliches Menu aus Kuta, Bali, Indonesien.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.07.2019



Zutaten

für
4 große Hühnerunterkeule(n), frisch oder TK
40 g Aprikose(n), getrocknet
250 g Orangensaft

Für die Sauce:

2 m.-große Tomate(n), vollreif
4 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
20 g Ingwer, frisch oder TK
1 kleine Chilischote(n), grün
30 g Süß-sauer-scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3 (s. Anmerkung)
4 g Hühnerbrühe, gekörnte (Kraftbouillon)
1 EL Sojasauce, süß (kecap manis)
1 EL Sojasauce, light

Für die Beilage:

2 m.-große Tomate(n)
1 m.-großer Zucchino

Außerdem:

n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 TL Tapiokamehl
1 EL Reiswein (Arak Masak)
4 EL Sonnenblumenöl
1 Liter Wasser
1 EL Zitronensäure
1 Port. Reis (Nasi Goreng à la Mahnim, s. Anmerkung)
1 Liter Erdnussöl, raffiniert, zum Frittieren

Zum Garnieren:

n. B. Aprikose(n), in Stücken
n. B. Sesam, weiß
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Aprikosen mit Orangensaft übergießen, bis sie gut bedeckt sind. Über Nacht quellen lassen. Abseihen, die Brühe sanft abpressen und für die Sauce verwenden. Die Aprikosen halbieren. 4 der Hälften zerkleinern und zum Garnieren verwenden.

Die Hühnerschenkel waschen und mit Wasser bedeckt fünf Minuten köcheln lassen. Das Wasser abgießen und die Hühnerschenkel abbrausen und gut abtrocknen lassen. Das Frittieröl auf 210 Grad erhitzen und die Hühnerschenkel in 2 Portionen darin in 10 – 15 Sekunden hell bräunen.

Für die Sauce die Tomaten waschen, den Stiel entfernen, längs vierteln, den grünen Strunk und die Körner entfernen und quer dritteln. Die Knoblauchzehen schälen und durchpressen. Den frischen Ingwer waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden und diese zu Stückchen zerkleinern. Den kleinen, grünen Chili quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Mit den restlichen Zutaten mischen und die Hühnerschenkel zusammen mit der Hälfte der Aprikosenhälften darin mit Deckel 50 Minuten braten. Hin und wieder wenden. Die Sauce am Schluss abseihen, sanft auspressen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Tapiokamehl mit dem Reiswein mischen, zur Sauce geben und diese kurz aufkochen. Die restlichen Aprikosenhälften zugeben.

Inzwischen den Reis (Bami Goreng) nach Rezept kochen und braten. Für die Beilage die Tomaten waschen, den Stiel entfernen, häuten, längs vierteln, den grünen Strunk und die Körner entfernen. 1 gehäuften EL Salz und die Zitronensäure in 1 Liter Wasser auflösen. Den Zucchino waschen, an beiden Enden kappen und quer in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben im Salzwasser für 10 Minuten baden. Hin und wieder durchmischen. Abseihen, trocken schütteln und auf Küchenkrepp trocken legen.

In einer Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen und die Zucchinischeiben in 2 Portionen auf beiden Seiten hellbraunfleckig braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Den Reis in die Mitte der Servierteller platzieren, die Tomatenstücke mit den Zucchinischeiben um den Reis legen. Die Hühnerschenkel mit der Aprikosensauce dazu legen. 2 EL der Sauce über die Tomaten- und Zucchinistücke träufeln. Garnieren und warm servieren.

Nachfolgend die URLs für:
"Süß-Sauer-Scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3":
https://www.chefkoch.de/rezepte/3344901497085589/Suess-Sauer-Scharf-Sauce-Thai-Art-Nr-3.html
und
"Nasi Goreng à la Mahnim"
https://www.chefkoch.de/rezepte/3545821530269813/Nasi-Goreng-la-Mahnim.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.