Marillenkuchen


Rezept speichern  Speichern

ein einfaches Rezept von meiner Uroma

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 09.07.2019



Zutaten

für
180 g Margarine
200 g Puderzucker
3 Ei(er)
350 g Mehl, glattes
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
8 EL Milch
25 Aprikose(n) (Marillen)
n. B. Zucker zum Bestreuen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Marillen waschen halbieren und entkernen. Die Eier trennen. Die Dotter mit der Margarine und dem Zucker schaumig rühren. Die Eiklar zu Schnee schlagen.

Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Das Mehl und die Milch abwechselnd vorsichtig unter die Dottermasse rühren. Den Schnee unterheben.

Von der Milch kann man evtl. etwas mehr nehmen, sodass man den Teig gut auf ein Blech streichen kann. Wer mag, kann das Blech mit Backpapier auslegen. Der Teig darf aber nicht zu flüssig sein! Die Marillen mit der Schnittfläche nach oben dicht auf den Teig drücken.

Das Backrohr vorheizen und den Kuchen bei etwa 175 °C Ober-/Unterhitze eine gute halbe Stunde backen, je nach Ofen etwas mehr. Ausgekühlt gut mit Zucker bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.