Felsenbirnenkuchen mit Streuseln


Rezept speichern  Speichern

für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 04.07.2019



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
70 g Zucker
125 g Butter
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
evtl. Wein, Milch oder Rum

Für den Belag:

500 g Felsenbirnen
250 g Quark, 20 % Fett
100 g Zucker
evtl. Vanillezucker
3 Ei(er), getrennt
3 EL Stärkemehl oder 1 Pck. Vanillepuddingpulver

Für die Streusel:

75 g Zucker
75 g Butter, weiche
125 g Mehl
n. B. Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Die Zutaten für den Mürbeteig miteinander verkneten und mindestens eine halbe Stunde kühl stellen.

Eine 26er Springform mit dem ausgerollten Teig auskleiden.

Für den Belag Quark mit Eigelb, Zucker, eventuell Vanillezucker, Stärke oder Puddingpulver cremig rühren. Das zu steifem Schnee geschlagene Eiweiß unterheben. Auf dem Mürbeteig verteilen und die gewaschenen und abgetropften Felsenbirnen darauf verteilen.

Die Streusel aus Butter, Zucker, Mehl und eventuell Zimt zubereiten und auf den Felsenbirnen verteilen.

Im auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 50 - 60 Min. auf der mittleren Schiene backen.

Felsenbirnen sind eine heimische Wildfrucht und schmecken nach Heidelbeeren mit Marzipan. Sie sollten vollreif dunkellila gepflückt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.