Naked Cake ohne Backen


Rezept speichern  Speichern

mit viel frischem Obst und fettreduzierter Tortencreme (ohne Sahne)

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 03.07.2019



Zutaten

für
3 Pck. Wiener Tortenböden
5 Pck. Cremepulver (Paradiescreme Stracciatella)
1 Liter Vollmilch
250 g Heidelbeeren, frische
125 g Himbeeren, frische
125 g Brombeeren, frische
100 g Süßkirschen, frische
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Zuerst aus dem Paradiescreme-Pulver die Schokosplitter aussieben. Zunächst aus 4 Packungen, die 5. Packung wird erst später gebraucht.

Dann die kleineren Böden für die 2. Torten-Etage vorbereiten. Dazu eine runde Form mit ca. 20 cm Durchmesser (z. B. eine Schüssel oder einen Teller o. Ä.) auf einen Tortenboden auflegen und sauber an der runden Kante entlangschneiden. So mit 3 weiteren Böden verfahren, es müssen insgesamt 4 kleine Böden vorbereitet werden.

Jetzt sollte Platz im Kühlschrank geschaffen werden.

Nun die Tortencreme herstellen: In 800 ml Milch das ausgesiebte Pulver von 4 Packungen Paradiescreme einstreuen und mit einem Handmixer erst auf kleinster, und dann 3 Minuten auf höchster Stufe einrühren und eine feste Creme herstellen. Ggf. wegen der großen Menge an Tortencreme die Herstellung in 2 Teilen vornehmen, das lässt sich meist besser händeln.

Dann einen großen Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen und gleichmäßig mit reichlich Tortencreme eindecken. Die Tortencreme sollte kurz vor dem Außenrand enden. Nun einen weiteren Tortenboden aufsetzen und ebenfalls mit Tortencreme eindecken. Dieses noch einmal wiederholen und als Abschluss für die untere Tortenebene einen 4. Boden aufsetzen. Diesen nicht mehr mit Tortencreme bestreichen. Das Ganze für einige Stunden in den Kühlschrank geben, bis die Torte fest und stabil geworden ist.

Mit der kleineren 2. Ebene ebenso verfahren.

Wenn beide Tortenebenen stabil geworden sind, diese aus dem Kühlschrank nehmen und die kleinere Ebene vorsichtig auf die untere Ebene setzen. Die obere Ebene sollte nicht mittig, sondern dezentral aufgesetzt werden.

Nun die Schokosplitter aus der 5. Packung Paradiescreme-Pulver aussieben und das Pulver mit 200 ml Milch wie oben beschrieben anrühren.

Diesen letzten Teil der Tortencreme mit einem Tortenspachtel oder einem sehr breiten Messer dünn auf die Tortenseiten aufstreichen und die Seiten so glätten, dass die Böden noch sichtbar sind. Dann die Oberflächen der beiden Tortenebenen mit der Tortencreme bestreichen.

Nun das Obst abspülen und gründlich trockentupfen, ohne das Obst zu zerdrücken. Dann das Obst gemischt auf den beiden Tortenebenen verschwenderisch aufstreuen und drapieren. Wer mag, kann auch noch mit lebensmitteltauglichen Blüten (z. B. Rosen, Lavendel, Gänseblümchen etc.) dekorieren. Es ist auch anderes Obst nach Lust und Laune möglich.

Die Torte möglichst bald servieren und Gäste beeindrucken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tiffi0510

Hallo Kathi, vielen Dank für die schnelle Antwort. Lg

27.08.2021 12:33
Antworten
KathiPassenger

Hallo Tiffi, das Aussieben der Schokosplitter ist erforderlichen, um eine glatte weiße Tortencreme zu erhalten. Für die Füllung könntest Du sie natürlich in der Creme lassen, aber für das Topping und die Seiten sollten sie entfernt werden. Liebe Grüße Kathi

27.08.2021 08:18
Antworten
Tiffi0510

Ich hätte eine Frage, warum sollen die Schokoladenstücke aus gesiegt werden? Die Torte sieht klasse aus.

26.08.2021 20:53
Antworten
Maikäfer19

Habe die Torte heute zubereitet, ging wirklich super schnell und einfach! Da die Torte für meine kleinen Neffen ist, habe ich statt Obst einen Gummibärchen-Pool als Topping gemacht. Danke für das Rezept. LG

19.06.2021 12:33
Antworten
KathiPassenger

Hier noch ein kleiner Tipp zur Resteverwertung: Die Tortenbodenreste lassen sich hervorragend zu leckeren Rumkugeln verarbeiten.

05.07.2019 13:37
Antworten
KathiPassenger

Hallo Teichgirl, Wenn du die Torte lange genug im Kühlschrank hattest, wird die Creme richtig fest und die Torte lässt sich gut schneiden ohne zusammen zu fallen. Probier's mal aus! Liebe Grüße Kathi

05.07.2019 11:55
Antworten
teichgirl

Optisch klasse. Aber kann ich die Torte auch gefahrlos aufschneiden, ohne dass alles zusammenfällt?

04.07.2019 08:42
Antworten