Asien
Beilage
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Pilze
Wok
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Garnelen mit Pilzen und bunten Nudeln

eine exotische Beilage aus der Kanton-Küche, China.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 21.06.2019



Zutaten

für
9 Garnele(n), frisch oder TK, geschält mit Schwanz, ca. 13 cm
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
20 g Butter, ungesalzen
½ TL Hühnerbrühepulver

Für die Pilze:

6 m.-große Shiitake-Pilz(e), getrocknet
100 g Shimeji-Pilze, braune, frisch
200 g Wasser
4 g Hühnerbrühepulver
10 g Ingwer, frisch oder TK, gewürfelt
2 EL Olivenöl, extra vergine
2 EL Reiswein (Arak Masak)
2 EL Flüssigkeit (Einweichwasser von den Pilzen)
30 g saure Sahne
1 Prise(n) Macispulver
n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
2 EL Schnittsellerieblätter, frisch oder TK

Außerdem: (für die bunten Nudeln)

100 g chinesische Eiernudeln, getrocknet
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
3 Stängel chinesischer Blütenkohl
2 Peperoni, rot, lang, mild
40 g Karotte(n), grob geraspelt
16 Zuckerschote(n), grüne, frisch
2 kleine Chilischote(n), grün

Für die Sauce:

60 g Flüssigkeit (Nudelwasser)
2 EL Austernsauce, Premiumqualität
1 TL Tapiokamehl
1 EL Reiswein (Arak Masak)
1 EL Sesamöl, helles

Außerdem:

1 EL Sesamöl

Zum Garnieren:

2 m.-große Tomate(n), vollreif
n. B. Sesam, weißer
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Die frischen Garnelen oder die aufgetaute TK-Ware waschen. Bei allen Garnelen den Kopf mit einer Drehung entfernen und danach alle nochmals waschen. Jede Garnele am Rücken mit einer kleinen Schere bis zum letzten Segment aufschneiden. Dieses Segment und den Schwanz belassen. Den Chitinpanzer abschälen, dabei den schwarzen Darm entfernen. Die Garnelen nochmals waschen.

Das Wasser erhitzen und die Hühnerbrühe darin auflösen. Über die getrockneten Shiitake-Pilze gießen und 30 Minuten quellen lassen. Die Brühe aus den Pilzen sanft abpressen, Pilze und Brühe behalten. Die Pilzhüte vierteln. Die Stiele verwerfen.

2 EL der Pilzbrühe bereitstellen. In der restlichen Brühe die Nudeln in 3 Minuten al dente kochen. Abseihen, die Brühe wieder behalten, die Nudeln auf einem frischen Geschirrtuch ausbreiten und mit einer Schere etwas kürzen.

Bei den Shimeji-Pilze den unteren Teil, Substrat und Myzel, abtrennen. Die Pilze separieren, mit einem Pinsel reinigen. Die langen Stiele kappen, halbieren und mit den Hüten verwenden.

Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen.

Die frischen Schnittsellerieblätter waschen, die Stiele und die nicht einwandfreien Blätter entfernen. Die restlichen Blätter grob zerkleinern und bereitstellen. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die Stängel quer in ca. 3 mm breite Röllchen schneiden und einfrieren.

Die Knoblauchzehen für die Garnelen an beiden Enden kappen, schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Mit der Butter und der Hühnerbrühe zur Knoblauchbutter mischen.

Für die bunten Nudeln die Knoblauchzehen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Den Blütenkohl waschen, die Blattstängel vom holzigen Stiel abtrennen. Den Blattstiel längs der Mittelrippe vom Blatt trennen und dabei die Blätter halbieren. Die Blüten abtrennen und mit den Blättern quer in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Stängel quer in ca. 4 mm breite Röllchen schneiden. Blätter, Blüten und Stängel getrennt verwenden.

Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. Mit einer groben Raspel die entsprechende Menge abraspeln.

Die Zuckerschoten waschen, an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Größere Schoten quer halbieren, kleinere belassen. Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen.

Für die Sauce die Zutaten homogen vermischen und vor Gebrauch aufrühren.
Zum Garnieren die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, häuten, längs vierteln und entkernen.

Einen kleinen Topf mit dem Olivenöl erhitzen und wenn das Öl duftet, die Ingwerwürfel zufügen und 1 Minute braten, dann die Pilze zufügen und 3 Minuten braten. Den Reiswein mit der Pilzbrühe, der sauren Sahne und dem Macispulver mischen und die Pilze damit ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schnittsellerieblätter untermischen und mit Deckel warmhalten.

Einen Wok erhitzen, das Sonnenblumenöl dazugeben und heiß werden lassen. Die Knoblauchzehen zusammen mit den Blütenkohl-Blattstielen, den Peperoni und den Karottenraspeln zufügen und 1 Minute pfannenrühren.

Die Nudeln zufügen, mischen und 3 Minuten mitbraten. Mit der aufgerührten Sauce ablöschen. Zuckerschoten und Chilis untermischen. Mit Deckel 2 Minuten köcheln lassen. Dann die Pilze zufügen und untermischen, kurz erhitzen und auf den Servierteller geben.

Den Wok reinigen, die Knoblauchbutter bei großer Hitze schmelzen, die Garnelen zufügen und pfannenrühren, bis die Garnelen rosa werden. Sofort aus dem Wok nehmen und auf den Nudeln platzieren. Die Knoblauchbutter über die dazugelegten Tomaten träufeln. Mit Sesamsamen, Blüten und Blättern garnieren und warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.