Eier oder Käse
einfach
fettarm
Gemüse
kalt
Salat
Schnell
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Avocado - Hüttenkäse - Salat

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.07.2005



Zutaten

für
2 Avocado(s)
400 g Hüttenkäse, (körniger Frischkäse)
1 Zwiebel(n)
Currypulver
Kräutersalz
Pfeffer, frisch gemahlener
10 Kirschtomate(n)
2 Ei(er), hart gekochte
1 Bund Rucola

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebeln ganz fein hacken.
Hüttenkäse mit den gehackten Zwiebeln, dem Salz, dem Pfeffer und dem Currypulver (Menge nach Geschmack nehmen, der Hüttenkäse saugt den Geschmack recht stark auf, also nicht zu vorsichtig mit dem Curry sein) gut vermischen.

Wer mag, kann nun auch die hartgekochten Eier klein hacken in Würfel und unter die Hüttenkäse-Mischung geben. Ich selber esse keine Eier und lasse die einfach weg, der Salat schmeckt auch ohne Eier sehr, sehr gut!
Die Avocados entkernen, schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden.
Den Rucola waschen und auf eine Platte als Untergrund anrichten. Darauf die Hüttenkäse - Mischung verteilen mit einem Löffel. Die Avocado-Stücken auf den Hüttenkäse legen. Mit den Kirschtomaten dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hunger-2017

Einfach nur lecker. Gibt es jetzt öfter.

15.04.2019 19:38
Antworten
Vincerooo

Ich habe den Salat fast genau nach dem Rezept zubereitet, nur die Menge der Zwiebel um die Hälfte reduziert. Und den Tipp aus den Kommentaren übernommen, die Avocado in etwas Zitronensaft zu wenden. Resultat: Super lecker!! Vielen Dank für das tolle und gesunde Rezept! Allerdings waren die Mengenangaben für 1 Portion zu reichlich - den Rest gibt es morgen im Büro. Nächstes Mal möchte ich eine Variante probieren mit Ananas anstelle von Tomate und Rucola. Ich liebe die Kombination Ananas/Avocado, und zum Curry sollte das eigentlich gut passen.

31.03.2019 19:21
Antworten
Schildkrötenlotzi

richtig lecker. Habe statt rucola Eisbergsalat genommen. Und zum Schluss etwas balsamico creme darüber getan. Aber ansonsten braucht dieser Salat kein dressing. Der Salat sättigt sehr :)

06.03.2019 19:24
Antworten
badegast1

Hallo, heute gab es den Salat auch bei uns. Ich habe aber eine Mischung aus Rucola, Babyspinat, Red Chard und Bulls Blood genommen (gab es so zu kaufen, und hat mich optisch mehr angesprochen als nur Rucola). Über den Salat kam noch ein Schuß Balsamico, weil uns auch etwas Säure gefehlt hat. Ansonsten ein tolles Rezept, das schon beim angucken Appetit macht. Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

21.02.2019 14:52
Antworten
Goerti

Hallo! Bei uns gab es auch deinen Salat. Da meine Tochter Rucola nicht so gerne isst, habe ich Salatherzen genommen. Zum Hüttenkäse kam ein wenig Milch, so dass er schön schlotzig ist. Ansonsten war der Salat richtig lecker, aber ein klein wenig hat uns doch die Säure gefehlt. Wir lieben eben Balsamico ..... vielen Dank für`s Einstellen. Grüße von Goerti

19.02.2019 08:12
Antworten
noira172

Sehr sehr leckeres Rezept!! Ich und meine Familie waren begeistert. Habe zum Schluß noch Gambas in Curry gewälzt und in Butter geschwenkt und zum Salat gegeben. Ein wunderbarer Zusatz.

15.01.2007 09:15
Antworten
struppi2005

Ein super rezept, fand großen anklang bei meinen freunden. Habe auch normale tomaten genommen, bei denen ich das innere beseitigt habe und wirklich nur das fruchtfleisch benutzt habe, und sie mit unter die masse gehoben, bevor ich die avocado drauf gelegt habe, habe ich diese in zitronensaft gewendet, daß steigert den geschmack und die avocado wird nicht so schnell braun!!! diesen salat gibt es in zukunft öfter.

16.07.2006 12:14
Antworten
Hesekiel

Habe Rucola im Garten, der mir alles nieder wuchert. Daher war ich auf der Suche nach Rezepten und das hier wird es immer wieder geben. Obwohl ich zugebe, dass ich skeptisch war. Aber einfach lecker! Hesekiel

10.07.2006 13:03
Antworten
lilalois

Nicht nur ich fand's super lecker, sondern auch sämtliche Partygäste. Die waren allein vom angucken so scharf drauf, dass ich dem Vegetarier den Votritt ließ, bevor alles weg ist ;) Schade das ich kein Foto gemacht habe! Hab mich dazu hinreißen lassen eine Knoblauchzehe hinzuzufügen und es war weniger Avocado drin (wollte mich eigentlich ans Rezept halten, aber die Avocados erschienen mir nicht reif genug). Der Salat hat 2-3 St. durchgezogen, deswegen hat der Currygeschmack auch nicht mehr dominiert, sondern sich mit allem verbunden *njam* Also, ich kanns nur wärmstens empfehlen :)

08.05.2006 15:55
Antworten
nashi

Hmmm.....das war echt lecker. Super Rezept. Geht schnell und einfach und gesund ist es auch noch. Mir hat sogar die Kombination mit dem Ruccola geschmeckt, obwohl das normalerweise nicht so mein Ding ist. Ich habe allerdings die Avocado und die Tomaten zusammen mit den Eiern unter den Hüttenkäse gemischt, so dass alles schön vermengt war und ich hab noch etwas Knobi und Zitrone zugegeben. Aber das waren ja nur Verfeinerungen. Das Grundrezept an sich ist schon toll. Vielen Dank dafür! :-)

30.01.2006 21:49
Antworten