Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Seelen

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.01.2006 303 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl, Typ 1050
250 g Mehl (Dinkelmehl)
1 TL Salz
350 ml Wasser, warmes
1 Würfel Hefe
Kümmel
Salz, grob

Nährwerte pro Portion

kcal
303
Eiweiß
10,66 g
Fett
0,94 g
Kohlenhydr.
61,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Hefe in Wasser auflösen, zum Mehl (mit dem Salz vermischt) geben. Deckel auf die Schüssel und schütteln.
20 min gehen lassen.

Mit nassen Händen dann Seelen formen (das sind längliche Stangen), mit Salz und Kümmel bestreuen. Bei 220° 25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe Mehltype 550 und Dinkelmehl Type 630 verwendet, die Salzmenge ein wenig erhöht und die Hefemenge ein wenig reduziert. So für mich perfekt. Ciao Fiammi

31.03.2019 14:02
Antworten
Tana-18

Einfach genial. Mach diese Brötchen regelmäßig und klappt immer ohne Probleme. Sehr schnell und sehr einfach. Danke!

24.06.2018 14:00
Antworten
Kleineköchin1388

Ich habe etwas Trockenhefe benutzt und noch Speckwürfel in den Teig gegeben. War wirklich lecker. Tolles Rezept!

16.10.2017 20:59
Antworten
zwillingsmami2010

Ich bin gestern beim Bäcker über Seelen gestolpert und bin echt begeistert. Die kannte ich vorher noch garnicht. Ich möchte das nun gerne selbst ausprobieren. Nur rückt der Bäcker natürlich das Rezept nicht raus. Aber es soll Kefir enthalten sein. Dieses hier scheint ähnlich zu sein. Hat jemand schonmal Kefir darin verarbeitet?

20.04.2017 22:40
Antworten
Kochwiesel79

Rezept gelingt super! Meine Brote werden nur immer sehr fest :-/

27.10.2016 21:00
Antworten
Lunatic1

Hallo super lecker die Seelen, aber ist es normal, dass der Teig so klebrig ist? Habe beim Formen Schwierigkeiten gehabt und immer wieder Mehl auf den Teig gegeben, damit ich ihn wieder von den Fingern losbekam. Oder lag es etwa daran, dass ich nur Dinkelmehl genommen habe? Aber wie gesagt, vom Geschmack her total lecker. LG

17.09.2009 22:29
Antworten
Bine66

Hallo Andrea2208, Deine Seelen sind bei unserem heutigen Menü sehr gut bei den Gästen angekommen, sollten eigentlich "nur" Beigabe sein, wurden nach Beendigung des Hauptganges nochmal zum Renner, um alle verfügbaren Schüsseln von Dips, Saucen und Salaten auszuschlecken :-)! Danke für Dein Rezept, LG Bine66

18.08.2009 00:50
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Hallo Bine66, freut mich, dass die Seelen so gut angekommen sind! Vielen Dank für den Kommentar und die Bewertung. Grüßle Andrea

18.08.2009 06:54
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, nur noch 2/3 vom Hefewürfel zu nehmen. Außerdem schüttle ich den Teig nicht mehr in einer geschlossenen Schüssel, sondern ich rühre ihn mit dem Kochlöffel oder mit den Knethacken des Handrührgerätes. Grüßle Andrea

05.03.2008 14:45
Antworten
bitterschoko

Habe Seelen so noch nie probiert. Das Typische an Seelen ist eigentlich die kalte Führung. Man nimmt kaltes Wasser und nur die viertel bis halbe Menge Hefe und läßt den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen. Dadurch wird das Gebäck feinporiger. Aber der eigentliche Vorteil ist, dass man abends alles fertig machen kann und morgens nur noch ausbacken muss. Was gibt es Besseres zum Frühstück?

04.01.2006 18:12
Antworten