Crêpes auf normannische Art à la Didi


Rezept speichern  Speichern

für 4 Portionen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.06.2019



Zutaten

für
240 g Mehl
4 m.-große Ei(er)
60 g Butter
125 ml Milch
1 Prise(n) Salz
n. B. Apfelschorle
3 m.-große Äpfel
1 Zitrone(n)
n. B. Rohrohrzucker, brauner
4 Kugeln Eiscreme (Walnusseis)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier schaumig schlagen. Abwechselnd Mehl und Milch zufügen. Die Butter schmelzen, abkühlen und dazugeben. Eine Prise Salz, Apfelschorle und etwas Zitronenabrieb zufügen. Den Teig mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Zitrone halbieren, auspressen und etwas Wasser zugeben. Die Äpfel entkernen und schälen. Die geschälten Äpfel in dünne Scheiben schneiden und ins Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden.
Etwas Zitronenwasser in eine Pfanne geben und die Apfelscheiben darin dünsten. Bei Bedarf Zitronenwasser dazugeben.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals durchrühren und soviel Apfelschorle zugeben, so dass ein dünnflüssiger Teig entsteht. Eine Kelle Teig in die Crêpes-Pfanne geben und mit dem Crêpes-Rechen gleichmäßig verteilen. So lange backen, bis das die Oberfläche Blasen wirft und trocknet. Mit dem Crêpes-Schwert wenden. Mit dem restlichen Teig genau so verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Crêpes mit den Apfelscheiben belegen, mit Rohrzucker bestreuen. Den Zucker mit dem Bunsenbrenner karamellisieren. Jeden Crêpe mit einer Kugel Walnusseis anrichten und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.