Kartoffelbällchen


Rezept speichern  Speichern

griechische Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 01.08.2005



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
Salz
2 EL Butter
1 Tasse/n Käse, geriebenen Kefalotiri oder Parmesan
2 EL Petersilie, frisch gehackte, glatt
Pfeffer
1 Prise(n) Muskat
Mehl, nach Bedarf
Olivenöl, nach Bedarf
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln in ungefähr 20-25 Minuten gar kochen.
Die Butter in der Zwischenzeit zerlassen. Die geschälten Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken, die Butter unterarbeiten. Den Käse untermengen. Die Eier verquirlen und zu der Kartoffelmasse mit samt der Petersilie geben. Mit Salz, Pfeffer u. Muskat abschmecken.
Aus dem Ganzen einen Kartoffelteig kneten. Sollte er nicht fest genug sein, noch etwas Mehl unterarbeiten. Aus dem Teig eigroße Bällchen formen und etwas platt drücken. Die Bällchen etwa 30 Minuten in den Kühlschrank geben, danach in Mehl wenden. In dem erhitzten Olivenöl ausbacken. Sie sind fertig, wenn sie eine goldgelbe Farbe haben.
Das Gericht eignet sich als Beilage zu allen Fleischsorten, aber auch als Hauptspeise mit einem grünen oder einem Bauernsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gisa1

Vielen Dank für deinen Kommentar ! Oben im Rezept steht, dass man je nach Bedarf, Mehl unterheben kann,sollte der Teig zu weich ausfallen. Ich hoffe,dass es beim nächsten Mal ein noch besseres Ergebnis geben wird! Guten Rutsch

31.12.2016 20:32
Antworten
Mellimaus007

Lecker wären sie schon, die Umsetzung aber für mich nicht ganz einfach, sie wurden zwar braun aber waren innen sehr weich, beim nächsten mal geb ich sie noch mal ins Rohr auf ein Blech. Das griechische Menü wurde durch sie bereichert. Frohe Weihnachten und danke für das Rezept

25.12.2016 16:12
Antworten
Homer222

Mal eine interessante Variante. Wird in den nächsten Tagen getestet. VG Homer

10.08.2005 22:01
Antworten
gisa1

Hallo Mairose, du wirst den Kefalotiri in einem griechischen,bzw. tuerkischen Geschaeft bekommen.Als Alternative habe ich ja im Rezept Parmesan angegeben,den kannst du ohne weiteres als Ersatz nehmen.Natuerlich nur frisch und nicht die Fertigpaeckchen!!Da ich nicht in Deutschland lebe,kann ich dir keinen ganz zuverlaessigen Tipp geben,ob du den Kaese so ohne Schwierigkeiten bekommst,aber wie schon gesagt,ist Parmesan ein sehr guter Ersatz lieben Gruss Gisa

02.08.2005 00:17
Antworten
mairose13

Hallo Gisa! Den von dir erwähnten griechischen Käse hab ich noch nie gesehen, wo bekommt man den den her? LG Mairose13

01.08.2005 21:54
Antworten
hcocinera

Hallo gisa1, dein Rezept hört sich interessant an. Es fehlt bei den Zutaten aber die Angabe der Eier. Wieviele braucht man denn? LG hcocinera

01.08.2005 16:21
Antworten