Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.06.2019
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 34 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.10.2003
15.842 Beiträge (ø2,76/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
10 Blätter Reispapier
250 g Spargel, grün, dünne Stangen
2 m.-große Karotte(n)
1 kleine Salatgurke(n)
Frühlingszwiebel(n)
  Spinat, junger oder zarte Salatblätter
Ei(er)
  Koriandergrün
  Minze, frisch
  Für den Dip: (Asiadip)
1 kleine Chilischote(n), rot
Knoblauchzehe(n)
2 EL Limettensaft
1 EL Reisessig
1 TL Ahornsirup
2 TL Fischsauce
2 EL Sojasauce
  Für den Dip: (Erdnussdip)
Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n), rot
1 Stück(e) Ingwer, ca. halbe Daumenlänge
2 EL Sojasauce
2 TL Ahornsirup
2 EL Limettensaft
40 g Erdnussbutter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel waschen und trocken tupfen. Es sollten wirklich sehr dünne Stangen sein, weil sie roh verwendet werden. Karotten, Gurke und Frühlingszwiebeln in Julienne schneiden. Spinat- bzw. Salatblätter, Koriander und Minze etwas kleiner zupfen oder schneiden.

Die Eier verkleppern und in einer Pfanne zwei kleine Omeletts braten, abkühlen lassen und in Streifen schneiden. Statt Ei kann man auch 50 g Glasnudeln vorbereiten und verwenden.

Die Reispapierblätter (ich empfehle die größeren mit 22 cm Durchmesser) einzeln kurz in lauwarmem Wasser einweichen und auf ein Geschirrtuch legen. Nun etwas von der Füllung darauf geben und zuerst an den Seiten einschlagen. Nun die Blätter so fest wie möglich aufrollen und auf eine Platte legen. So verfahren, bis alle Reispapierblätter gefüllt sind.

Für den Asia-Dip die Chilischote und die Knoblauchzehe sehr fein hacken und mit Limettensaft, Reisessig, Ahornsirup, Fisch- und Sojasauce vermischen.

Für den Erdnuss-Dip Chilischote, Ingwer und Knoblauch sehr fein hacken und mit Sojasauce, Ahornsirup, Limettensaft und Erdnussbutter vermischen.

Es ist etwas schwierig, die genauen Mengen der Füllung zu definieren. Gegebenenfalls etwas mehr vorbereiten und mehr Rollen füllen. Diese sind auch am nächsten Tag noch lecker.

Als Vorspeise rechnet man 2 Rollen pro Person, als Hauptgericht, je nach Hunger, 3 - 4 Rollen.