Fleisch
Gemüse
Salat
Schnell
Snack
Sommer
einfach
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brezen-Wurstsalat mit gerösteten Brezenscheiben

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 24.06.2019



Zutaten

für
400 g Wurst (Regensburger Wurst)
2 Brezel(n)
10 Radieschen
20 Cocktailtomaten
½ Glas Essiggurke(n)
1 kleine Zwiebel(n), rot
1 Bund Schnittlauch
2 Stängel Petersilie
½ TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 TL Senf, mittelscharfer
3 EL Öl
4 EL Essig
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Koch-/Backzeit ca. 5 Min. Gesamtzeit ca. 100 Min.
Zuerst Radieschen, Tomaten und Kräuter waschen. Radieschen vierteln, Tomaten halbieren und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Essiggurken in Stifte schneiden. Alles zusammen in die Schüssel geben.

Die Regensburger häuten, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Brezeln in dünne Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Brezelscheiben darin knusprig golden rösten. Die Brezelscheiben danach aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Petersilie und Schnittlauch fein hacken und mit den Wurstscheiben in die Schüssel geben. Anschließend würzen. Etwa 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Erst ganz am Schluss die Brezelscheiben unterheben, damit sie knusprig bleiben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.