Thunfischsteaks alla Arrabbiata mit Zucchini und Möhren


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 24.06.2019



Zutaten

für
2 Thunfischsteak(s), à 125 g
1 Zucchini
1 Möhre(n)
1 Zitrone(n)
5 Cocktailtomaten
¼ Glas Weißwein, z.B. Riesling, Federweißer oder Grauburgunder nach Präferenz
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
1 Prise(n) Salz
½ TL Chilipulver
1 EL, gehäuft Gewürzmischung (Arrabbiata)
0,66 TL Zucker, brauner
Sonnenblumenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 22 Minuten
Die Zucchini mit einem Spiralschneider oder per Hand in etwa 5 cm lange, nudelähnliche Streifen schneiden und mit einer guten Portion Sonnenblumenöl in einen Wok oder eine Pfanne geben. Die Möhre in dünne, etwa 3 cm lange Streifen schneiden (geht einfacher mit einem Gemüsespitzer) und mit den in dünne Scheiben geschnittenen Cocktailtomaten in den Wok geben. Weißwein, Salz, Arrabbiata Gewürzmischung sowie Chilipulver hinzugeben.

Sonnenblumenöl in eine separate Pfanne geben. Die Thunfischsteaks mit jeweils einer halben gepresster Knoblauchzehe einreiben, bis ein dünner Film auf dem Fisch ist. Die restlichen Knoblauchstücke vom Fisch entfernten. Die Hälfte davon in die Gemüsepfanne geben. Die andere Hälfte vom überschüssigen Knoblauch kann weg. Die Thunfischsteaks anschließend mit 1/3 Teelöffel braunem Zucker und 1/4 gepresster Zitrone einreiben. Die Mengenangaben sind für beide Seiten jedes Thunfischsteaks.

Die Steaks in die Pfanne geben und bei etwas mehr als mittlerer Hitze ca. 12 Min. von allen Seiten braten. Parallel das Gemüse unter konstantem Rühren bei starker Hitze braten.

Anschließend alles auf Teller geben und die restliche Viertel Zitrone pro Person zum persönlichen Nachwürzen dazulegen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

h_schnurbus

Habe das Rezept nach gekocht, was auch sehr lecker war. Nur den Thunfisch 12 Minuten zu garen ist meines Erachtens viel zu lange. Habe den Fisch kurz von beiden Seiten angebraten und schnell aus der Pfanne raus. So war es ok. Ansonsten legga. Werde es noch öfter zubereitet.

02.01.2023 16:34
Antworten