Guntis Schwaben-Pesto mit Brennnessel- und Brombeerblättern


Rezept speichern  Speichern

Wildkräuterpesto

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 17.06.2019



Zutaten

für
3 Handvoll Brennnesselblätter
1 Handvoll Brombeerblätter
100 g Erdnüsse, leicht gesalzen
100 g Emmentaler, gerieben
½ Knolle/n Knoblauch, frischer, junger
75 ml Rapsöl, natives, kalt gepresst
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, bunter
1 Prise(n) Chilipulver
1 Prise(n) Oregano
1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Zutaten mit einem großen Küchen- oder Wiegemesser ganz fein zerhacken und verrühren. Wenn es keinen frischen Knoblauch gibt, könnt Ihr selbstverständlich auch Knoblauchzehen verwenden, dann ca. 3 große Zehen, auch fein verhacken. Das Rapsöl untermischen, 75 ml ist nur eine ca. Angabe, auf das richtige gefühlsmäßige Mischungsverhältnis kommt es an. Dann mit Salz, Pfeffer, Oregano und Chilipulver abschmecken, einen kleinen Spritzer Zitrone dazu, gut umrühren. Fertig.

Passt hervorragend zu Pasta, wir haben hier Schmetterlingsnudeln genommen, und einen Eisbergsalat mit Radieschen. Schmeckt aber auch vorzüglich auf in der Pfanne mit Olivenöl angebratenem Weißbrot.

Junge frische grüne Blätter lachen einen im Frühjahr und Frühsommer draußen überall an und laden dazu ein, mitgenommen und verarbeitet zu werden!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.