Fischfrikadelle vom Lachs


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Die leckere Alternative zur Fleischfrikadelle - außen knusprig und innen saftig.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 13.06.2019



Zutaten

für
250 g Lachsfilet(s)
1 kleine Zwiebel(n), klein gehackt
2 kleine Ei(er)
1 EL Kräuter, gemischte (Schnittlauch, Petersilie, Dill), frisch
1 TL Dijonsenf
2 EL, gehäuft Paniermehl
n. B. Salz und Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Chiliflocken
n. B. Olivenöl oder Rapsöl zum Ausbacken

Für den Dip: (Joghurtdip)

125 g Joghurt
1 EL, gehäuft Kapern
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL, gehäuft Kräuter, gemischte (Schnittlauch, Petersilie, Dill)
1 EL Remoulade oder Mayonnaise
1 Prise(n) Salz
1 TL Pfeffer aus der Mühle

Für die Garnitur:

1 EL Hummerkrabben
1 EL Kapern
etwas Dill

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Lachsfilet in kleine Stückchen hacken.

Klein gehackte Zwiebel leicht mit Olivenöl anschwitzen.

In einer Schüssel Fisch, Ei und Senf mit den Gewürzen verrühren. Zwiebel, Schnittlauch, Petersilie und Dill dazugeben. Nur so viel Paniermehl zufügen, damit es eine formbare Masse ergibt. Frikadellen aus der Masse formen und mit reichlich Olivenöl oder Rapsöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Die Zutaten für den Dip miteinander verrühren.

Frikadellen auf Tellern anrichten. Den Joghurtdip dazugeben und mit den Hummerkrabben, Kapern und etwas Dill garnieren.

Als Beilage empfehle ich bayrischen, warmen Kartoffelsalat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.