Salat mit gebackenem Gemüse


Rezept speichern  Speichern

mit würzigem Dressing, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.06.2019



Zutaten

für
1 Kopf Romanasalat
5 m.-große Kartoffel(n)
4 große Karotte(n)
300 g Brechbohnen
1 große Zwiebel(n), rot
1 TL Paprikapulver
1 TL Knoblauchpulver
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1 EL, gehäuft Senf, mittelscharfer
1 EL, gehäuft Ajvar, scharf oder mild, nach Geschmack
1 EL, gehäuft Ahornsirup oder Dattelsirup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Ofen auf 190 °C Umluft vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Kartoffeln und Karotten in grobe Stückchen schneiden und in einer Schüssel mit Paprika- und Knoblauchpulver sowie einer Prise Salz und Pfeffer würzen und ordentlich durchmischen. Danach so auf einem Backblech verteilen dass alle Stückchen aufliegen und sich nicht überlappen oder stapeln. Dies kommt dann direkt in den Ofen da es am längsten braucht.

Danach die Brechbohnen (ich habe Tiefkühlbohnen verwendet und sie vorher leicht antauen lassen) und eine grob geschnittene rote Zwiebel ebenfalls in eine Schüssel geben und mit Paprika- und Knoblauchpulver sowie etwas Salz und Pfeffer würzen. Diese auf dem zweiten Backblech gut verteilen und ca. 10 Minuten nach den Kartoffeln und Karotten ebenfalls in den Ofen schieben. Beide Bleche dann noch für 15 - 20 Minuten im Ofen lassen, bis das Gemüse etwas braun geworden ist.

In der Zwischenzeit einen Kopf Romanasalat grob schneiden und in eine große Schüssel geben.
In einer kleinen Schale für das Dressing Senf, Ajvar und Sirup vermischen.

Wenn das Gemüse fertig ist kann es aus dem Ofen geholt und auf den Salat gegeben werden. Dann mit Dressing garnieren und am besten noch warm servieren. Guten Appetit!


PS: Dieses Rezept ist natürlich sehr variabel je nach persönlichen Vorlieben. Man kann anderen Salat verwenden, andere Gemüsesorten, andere Gewürze etc. Dies ist die Kombination in der ich es probiert habe und schwer begeistert war!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.